Branchenumbruch

Rod geht an Farner bleibt aber autonom

   Artikel anhören
Gehen ab heute gemeinsame Wege: David Schärer, Roman Geiser, Regula Bührer Fecker und Pablo Koerfer.
© Rod
Gehen ab heute gemeinsame Wege: David Schärer, Roman Geiser, Regula Bührer Fecker und Pablo Koerfer.
Man freue sich, im Verbund mit Farner den Kunden die komplette Kommunikationspalette anbieten zu können, heisst es aus der Feder der Werber von Rod Kommunikation. Die bekannten Fakten: Farner übernimmt die Aktien von Rod zu hundert Prozent. Rod bleibt als Marke und Kreativagentur autonom. 
Die Rod-Leute Regula Bührer Fecker, David Schärer und Pablo Koerfer beteiligen sich als Partner bei Farner.
Farner erweitert mit Rod Kommunikation ihr Angebot um ein weiteres Kreativ-Team mit sehr starken Persönlichkeiten. Teil der Farner-Gruppe zu werden, stellt für Rod Kommunikation einen grossen strategischen Schritt dar, der im vergangenen Jahr mit der Anpassung ihres Angebots in einzelne Kommunikationsdisziplinen eingeläutet wurde. Heisst es in einer Mitteilung von Rod Kommunikation von heute Dienstag 5. November.


Mit Farner bietet sich Rod die Möglichkeit, für komplexe Kommunikationsaufgaben langjährig erfahrene Spezialistinnen und Spezialisten aus Public Affairs, Digital Marketing, Branding, Change, Unternehmens- und Markenkommunikation, Expertinnen und Experten mit sehr spezialisierten Branchen- und Technologiekenntnissen und Veran- kerung in allen Landesteilen der Schweiz zu involvieren und ihr Spektrum an Kommunikationslösungen zu erweitern. Farner hingegen erhält mit Rod Zugang zu einem zweiten profilierten und schlagkräftigen Kreativ-Team, das in den letzten zwölf Jahren zahlreiche populäre Kampagnen entwickelte.
„Mit Rod erweitern wir unser Angebot und verdoppeln unsere Kreativ-Power. Das Wichtigste aber ist: Wir können und wollen miteinander“
Roman Geiser, Farner-CEO und -Mehrheitsaktionär
Sowohl Rod als auch Farner gehören heute zu den führenden Agenturen in der Schweiz. Beide Agenturen werden ihr Profil und ihre Handschrift an ihren jeweiligen Standorten eigenständig pflegen und weiterentwickeln. Farner übernimmt die Aktien von Rod Kommunikation zu hundert Prozent; Regula Bührer Fecker, David Schärer und Pablo Koerfer beteiligen sich als Partner an Farner und werden Rod weiterhin gemeinsam mit ihrem Führungsteam Marco Meroni, Mateo Sacchetti und der jüngst in die Geschäftsleitung berufenen Tiffany Lüthi an der Bürg- listrasse leiten.
„Wir freuen uns riesig über diesen Zusammenschluss. Was die beiden Agenturen verbindet, sind der unternehmerische Geist, die DNA als inhabergeführte Organisation und dasselbe Verständnis darüber, wie wirkungsvolle Kommunikation entsteht.“
Rod-Geschäftsführer Pablo Koerfer
Über Rod Kommunikation AG

Rod Kommunikation wurde im Jahr 2007 von Regula Bührer Fecker, David Schärer und Oliver Fennel gegründet und 2008 als «Newcomer-Agentur des Jahres» in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgezeichnet. 2012 beteiligte sich Pablo Ko- erfer an Rod, der die Agentur heute als Geschäftsführer leitet. Rod beschäftigt zirka 25 Mitarbeitende in Strategie, Beratung, Kreation und Public Relations und hat sich mit populären Kampagnen für die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung («Slow down. Take it easy.»), SBB (unterwegs zuhause), Bundesamt für Gesundheit BAG («LOVE LIFE»), Credit Suisse («Digipigi») oder 20 Minuten («DNA») einen Namen gemacht und wurde mit mehreren Effies ausgezeichnet.

Über Farner Consulting AG

Farner ist die führende Agentur für Kommunikationsberatung in der Schweiz (Agen- tur-Ranking www.bpra.ch). 1951 gegründet, ist die Agentur heute mit über 160 Mitar- beitenden an den Standorten Zürich, Bern, St. Gallen, Lausanne, Genf, Basel und Chiasso tätig. Mit einem umfassenden Dienstleistungsangebot deckt sie sämtliche As- pekte der Kommunikation ab – von Public Relations, Public Affairs, Content Creation, Research & Analytics, Digital Marketing, Change bis zu Werbung und Events –, umge- setzt von interdisziplinären Kommunikationsberatern mit branchenspezifischer Exper- tise und dem nötigen Know-how. Farner gehört zu den Global Top 100 Agencies (The Holmes Report) und belegt seit vielen Jahren die führende Position im Ranking der Schweizer PR-Agenturen. Als erste Schweizer Agentur überhaupt erhielt Farner drei- mal die europaweit wichtigste Auszeichnung für exzellente Kommunikation: «The Holmes Report» D-A-CH-Agentur des Jahres 2012, 2015 und 2018. International ist Farner Exclusive Affiliate von FleishmanHillard in der Schweiz und arbeitet mit weite- ren internationalen Netzwerken zusammen.



stats