Bote der Urschweiz

Flurina Valsecchi wird neue Chefredaktorin

   Artikel anhören
Flurina Valsecchi wird neue Chefredaktorin des Boten der Urschweiz. Ihr Vorgänger, Jürg Auf der Maur, bleibt der Redaktion als Autor erhalten.
© zvg
Flurina Valsecchi wird neue Chefredaktorin des Boten der Urschweiz. Ihr Vorgänger, Jürg Auf der Maur, bleibt der Redaktion als Autor erhalten.
Die 41-Jährige übernimmt im Sommer die Chefredaktion der grössten Tageszeitung im Kanton Schwyz. Sie wird Nachfolgerin von Jürg Auf der Maur. Er hat die Redaktion des "Boten" während insgesamt 14 Jahren erfolgreich geführt und bleibt der Redaktion als Autor treu.

Jürg Auf der Maur, der in den vergangenen sieben Jahren und bereits von 1993 bis 2000 für die Inhalte des «Boten» verantwortlich war, gibt die Hauptverantwortung als Chefredaktor des Boten der Urschweiz ab. «Ich will wieder mehr Zeit zum Schreiben haben und mich vertieft auch grösseren Recherchen widmen können», erklärt der 60-jährige Vollblut-Journalist. Er wird weiterhin als Autor zum Redaktionsteam des "Boten" gehören. „Ich danke Jürg auf der Maur für seinen grossen Einsatz als Chefredaktor und freue mich, dass wir auch weiterhin auf seine grosse Erfahrung zählen können“, sagt Verleger Hugo Triner.



Der Bote der Urschweiz unter der redaktionellen Leitung von Chefredaktor Jürg Auf der Maur und Redaktionsleiter Christoph Clavadetscher hat es mit einem starken Redaktionsteam als eine von wenigen Schweizer Tageszeitungen geschafft, die Leserzahlen in den letzten Jahren stabil zu halten. Der geringe Rückgang der verkauften Auflage konnte im vergangenen Jahr sogar gestoppt werden. Der «Bote» erreicht mit der Printausgabe in der Region Schwyz eine schweizweit rekordverdächtig hohe regionale Reichweite von über 60 Prozent (42‘000 Leser). Online nutzen den «Boten» täglich rund 20‘000 Leser/Innen.

Flurina Valsecchi wird im Sommer dieses Jahres die Leitung von Jürg Auf der Maur übernehmen. Sie nimmt als neue Chefredaktorin auch Einsitz in der Geschäftsleitung der Bote der Urschweiz AG. Die langjährige Mitarbeiterin der Luzerner Zeitung ist eine gute Kennerin der Region Zentralschweiz. Seit 2016 ist sie als stellvertretende Chefredaktorin in der Leitung der Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben vertreten, vor bald drei Jahren übernahm Flurina Valsecchi die Leitung des Online-Teams von luzernerzeitung.ch. Derzeit ist Flurina Valsecchi neben ihrer Rolle als Co-Leiterin Online auch in der Taskforce Digitale Transformation sowie in der Vertretung der Online-Redaktionen von CH-Media Publizistik engagiert, dazu gehören neben den Zentralschweizer Titeln auch jene in der Ost- und Nordwestschweiz.




Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats