BoSW

Das sind die Nominierten für den Master of Swiss Web 2019

© zvg
Die Jury von Best of Swiss Web hat für die elf Kategorien der "Best of Swiss Web Awards" die besten Projekte des Jahres gewählt. Diese Projekte haben sich im Jurierungsprozess von insgesamt 340 Projekteinschreibungen abgehoben und treten nun zur Masterwahl an.
Zur Wahl stehen in diesem Jahr die folgenden 10 Projekte. Sie alle haben im Urteil der Jury besonders gut abgeschnitten.


1. Amigos: Amigos macht das Einkaufen einfach, bequem und sozial. Lassen Sie sich über Amigos die Zutaten für Ihren Znacht von Menschen aus Ihrem Quartier nach Hause liefern – und lernen Sie so auch Ihre Nachbarn besser kennen.

2. Bauwerk Parkett – Relaunch: Bauwerk begleitet Kunden von der Inspiration bis zum Kaufprozess digital: mit Relaunch der responsive Website, Parkettfinder, Richtpreiskalkulator, Termin Vereinbarung, Lead-Management-System und Verlegepartner-Login.


3. Edelweiss. Besser buchen für nur saisonal angeflogene Ferienziele. Deshalb startet der Kunde bei Edelweiss mit übersichtlichen Kalendern, Destinationen und alternativen Ideen – so innovativ und intuitiv, dass die Lust auf Ferien steigt.

4. Fifa World Cup 2018: Dank dem Ansatz "Fans First" und digitalen Sponsoring-Formaten für Partner konnte die Fifa während der Fussball-WM 2018 nicht nur Millionen von Fans mit Inhalten auf Social Media, sondern auch ihre Sponsoren mit Millionen von Interaktionen begeistern.

5. Freitag City Guide Lines: Für mehr Orientierung im fremden Stadtdschungel hat Freitag ein Format entwickelt, das auf  subjektiven Tipps ausgesuchter, international bekannter Lokalhelden beruht: Das stadtelitengestützte Navigationssystem City Guide Lines.

6. IBIS Hotels - "Instagram Sitter": Dank des neuen Service "Relax we post" sind die ibis Hotels wieder auf dem Radar der jungen Zielgruppe: Etablierte Influencer betreuen das Instagram-Profil des Gastes, und dieser geniesst den Städtetrip ohne Social Media-Stress.

7. Interdiscount – Konzept "Kundeninteresse": Ein auf 250 Zielgruppen-Charakteristiken und über 200.000 Produkten abgestütztes, dynamisches Werbemittel-Konzept, dass 100 Prozent programmatisch ausgespielt wird.

8. Public Eye. Schaut hin, wo nötig: Manche Skandale und Missstände, in die Schweizer Unternehmen im Ausland involviert sind, hat Public Eye die Hintergründe recherchiert und online publiziert. Nach Aktualität, Relevanz und Themen gegliedert und in Reports analytisch vertieft. Verständlich und gut lesbar.

9. Smart Energy Link: Smart Energy Link und Liip machen das Steuern, Verwalten und Abrechnen von Zusammenschlüssen zum Eigenverbrauch (ZEV) einfach.

10. Webshop Compona: Unter 40.000 Produkten mit wenigen Klicks das Richtige finden – der innovative Webshop von Compona macht's möglich. Mit dem Kunden im Zentrum und Beratung als Kernkompetenz.

Hier finden Sie eine Auflistung aller diesjährigen Masterkandidaten mit Angabe der Auftraggeber und Auftragnehmer.

Die besten Chancen, Master of Swiss Web zu werden, haben Projekte, die nicht nur von der Jury, sondern auch vom Publikum gewählt werden. Für diese Wahl zählen am Ende die Stimmen der Jury, der Leser des Netztickers und des ICTjournal und der Award-Night-Besucher je zu einem Drittel.

Die Leserwahl findet ab dem 21. März bis zum 26. März online unter den Abonnenten des Netztickers statt. Wahlberechtigt sind alle, die bis zum 20. März 2019 registrierte Abonnenten sind. Das Mail mit den Links für die Abstimmung wird am Folgetag verschickt und berechtigt zur einmaligen Stimmabgabe.
stats