BLS

Mehr Werbeflächen für die APG|SGA

   Artikel anhören
Die BLS fährt im Auftrag von sieben Kantonen
© BLS
Die BLS fährt im Auftrag von sieben Kantonen
Die Bern-Lötschberg-Simplon-Bahn (BLS) hat der Außenwerbefirma erneut den Zuschlag zur Vermarktung von Werbeflächen erteilt und die Kooperation sogar noch ausgeweitet.
Im Rahmen einer BLS-Ausschreibung hat die APG|SGA den Zuschlag für alle drei der von ihr offerierten Lose erhalten. Die Konzession beinhaltet sämtliche analogen Flächen auf BLS-Grund sowie die Eigenwerbeflächen der BLS und weitere analoge Flächen, auf denen noch bis 30. Juni ein APG|SGA-Konkurrent aktiv ist. Zusätzlich hat die APG|SGA den Zuschlag für analoge Werbeformen in und an den Bussen und den Zügen bekommen. Das Los "Analoge Plakatflächen" umfasst etwa 750 Flächen, das Los "Analoge Werbeformen in und am Bus" über 500 Flächen. Zum Los "Analoge Werbeformen in und am Zug" gehören knapp 5500 Werbeflächen.


Nebst dem Kerngeschäft Bahn ist die BLS für die Schifffahrt auf dem Thuner- und Brienzersee sowie für die Autoverladung am Lötschberg verantwortlich. Zum Konzern gehören die Tochtergesellschaften BLS Cargo AG (Güterverkehr) und Busland AG (Busbetrieb Emmental und Oberaargau).
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats