Blick.ch

Michel Jeanneret, Thomas Deléchat und drei "Labs" für die Romandie

   Artikel anhören
Die Redaktion des französischsprachigen Pendants von Blick.ch wird mit Chefredaktor Michel Jeanneret und Product Owner Thomas Deléchat von einem neuartigen Führungsduo geleitet.
© Blick.ch
Die Redaktion des französischsprachigen Pendants von Blick.ch wird mit Chefredaktor Michel Jeanneret und Product Owner Thomas Deléchat von einem neuartigen Führungsduo geleitet.
Die Redaktion des französischsprachigen Pendants von Blick.ch  wird mit Chefredaktor Michel Jeanneret und Product Owner Thomas Deléchat von einem neuartigen Führungsduo geleitet. Sie gliedert sich in drei "Labs": das "Investigative Lab" für Recherchen aus der Westschweiz, das "Editing Lab" für Übersetzungen und Agenturmeldungen und das "Creative Lab" für Inszenierung auf allen digitalen Kanälen.

Die Blick-Gruppe geht neue Wege mit der Führungsspitze in der Romandie: Mit Michel Jeanneret (47) und Thomas Deléchat (29) verantworten erstmals ein Chefredaktor und ein Product Owner gemeinsam eine Redaktion. "Wir wollen das volle Potenzial eines rein digitalen Mediums ausschöpfen und mit den passenden Erzählformen überall dort präsent sein, wo unser Publikum sich gerade befindet», sagt Deléchat. «Damit uns das gelingt, gehen produktstrategische und journalistische Überlegungen bei uns Hand in Hand». Die 20-köpfige Redaktion gliedert sich in drei übergreifende "Labs": "Investigative Lab", "Editing Lab" und "Creative Lab".

© blick.ch
Im "Investigative Lab" arbeiten hervorragend vernetzte Journalistinnen und Journalisten an exklusiven Recherchen aus der Suisse Romande – von Politik bis Sport, von Wirtschaft bis Gesellschaft und People. Das "Editing Lab" adaptiert Artikel aus der Deutschschweiz und bearbeitet Agenturmeldungen. Damit wird der journalistische Austausch zwischen den Sprachregionen garantiert und auf Blick.ch/fr eine umfassende, nationale Berichterstattung gewährleistet. #Das "Creative Lab" vereint Digital-Expertinnen sowie Social-Media- und Video-Spezialisten, die interaktiven Content für Blick.ch/fr produzieren. Sie stellen sicher, dass die journalistischen Inhalte für jeden Kanal optimal aufbereitet und erzählt werden. "Wir wollen die Geschichten online neu erzählen, unsere Nutzerschaft überraschen und in die Themen einbinden", sagt Deléchat, der für den Aufbau und die Leitung des «Creative Lab» verantwortlich zeichnet. Die Einheit fokussiert auf die Bereiche Audio, Video und Social Media, um vor allem auch ein jüngeres Publikum anzusprechen.

Gemeinsam haben Jeanneret und Deléchat ein agiles Umfeld geschaffen, damit Blick.ch/fr die Westschweizerinnen und Westschweizer anspricht und zu einer starken Stimme wird.

Über Ringier

Die Ringier AG ist ein innovatives, digitalisiertes und diversifiziertes Schweizer Medienunternehmen, das in Europa, Afrika und Asien aktiv ist. Das Portfolio umfasst über 100 Tochterfirmen in den Bereichen Print, digitale Medien, Radio, Ticketing, Entertainment und E-Commerce sowie führende digitale Marktplätze in den Bereichen Auto, Immobilien und Jobs. Als Venture Kapitalgeber fördert Ringier innovative digitale Start-ups. Das 1833 als Verlagshaus und Druckerei gegründete Familienunternehmen Ringier hat in den letzten Jahren konsequent in die Digitalisierung und Internationalisierung der Gruppe investiert. Im Jahr 2018 erzielten rund 7300 Mitarbeitende in 19 Ländern einen Umsatz von über einer Milliarde Schweizer Franken. Bereits heute stammen rund 70 Prozent des operativen Gewinns aus dem Digitalgeschäft, womit Ringier eine Spitzenposition unter den europäischen Medienunternehmen einnimmt. Ringier steht für Pioniergeist, Unabhängigkeit und Meinungsfreiheit.

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats