Bimbosan

Die Schnuller haben ausgedient

   Artikel anhören
Von Anfangs- bis Kindermilch sind Tierkinder unterschiedlicher Entwicklungsstadien abgebildet - ein Bärchen mit Schnulleremblem ist auch dabei
© zVg
Von Anfangs- bis Kindermilch sind Tierkinder unterschiedlicher Entwicklungsstadien abgebildet - ein Bärchen mit Schnulleremblem ist auch dabei
Für den Baby-Nahrungshersteller Bimbosan hat Erdmannpeisker in Biel den Relaunch der Verpackungen umgesetzt. Tier-Babys und diversitygerechte Illustrationen sollen junge, interessierte, offene Eltern ansprechen.
Die Motive auf den Verpackungen von Babymilchprodukten haben sich grundlegend geändert. Die Schnuller mit Gesicht hat Erdmannpeisker durch Tier-Babys ersetzt. Grund laut Agentur: Schnuller stießen bei Müttern auf immer weniger Akzeptanz. Die Tier-Babys wachsen mit dem Alter der Konsumenten mit und werden langsam flügge. Funktional wurde ein einfaches Nummern- und Farbsystem eingeführt, das die Wiedererkennung und Beratung innerhalb der Produktrange erleichtern soll.


Auf Nicht-Milch-Produkten, etwa Brei und Müsli, hat Bimbosan das Thema Diversity aufgenommen und es ins Design einfließen lassen. Auf den neuen Packagings sind nun Mädchen und Jungen mit unterschiedlichen ethnischen Hintergründen zu sehen.

Die neuen Verpackungen werden vom kommenden Monat an an den Handel ausgeliefert.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats