Besuchermagnet

Lindt Home of Chocolate begrüsst 100’000sten Museumsbesucher

   Artikel anhören
Aus Brugg AG in Kilchberg zu Besuch: Familie Füchslin-Morgenegg wurden als 100’000ste Museumsbesucher im Lindt Home of Chocolate standesgemäss begrüsst und verwöhnt.
© Lindt Home
Aus Brugg AG in Kilchberg zu Besuch: Familie Füchslin-Morgenegg wurden als 100’000ste Museumsbesucher im Lindt Home of Chocolate standesgemäss begrüsst und verwöhnt.
Vergangenes Wochenende betrat der 100’000ste Besucher die einzigartige Ausstellung im grössten Schokoladenmuseum der Schweiz. Die Jubiläums-Besucher, Familie Füchslin-Morgenegg aus Brugg AG, wurden höchstpersönlich von einem der berühmten Maîtres Chocolatiers überrascht und erhielten selbstverständlich eine persönliche Führung durch die einzigartige Schokoladenerlebniswelt.

Im vergangenen September eröffnete das Lindt Home of Chocolate mit seiner interaktiven Ausstellung rund um Schokolade, dem neun Meter hohen Schokoladenbrunnen als Highlight sowie dem ersten Lindt Café der Schweiz und grösstem Lindt Shop der Welt seine Tore. Nach einer pandemiebedingten Schliessung begeistert die einzigartige Schokoladenerlebniswelt seit dem 1. März wieder wissbegierige Schokoladenliebhaber.

Am Wochenende des 24. April konnte das neue Schokoladen-Wahrzeichen Zürichs mit der Familie Füchslin-Morgenegg aus Brugg AG nun seinen 100'000sten Museumsbesucher willkommen heissen
© Lindt Home of Chocolate
Am Wochenende des 24. April konnte das neue Schokoladen-Wahrzeichen Zürichs mit der Familie Füchslin-Morgenegg aus Brugg AG nun seinen 100'000sten Museumsbesucher willkommen heissen
"Das Lindt Home of Chocolate hat sich seit seiner Eröffnung im letzten September zum absoluten Besuchermagneten entwickelt. Dass wir nun nach einem bewegten ersten Halbjahr bereits die Schallmauer von 100'000 Museumsbesuchern durchbrechen können, freut uns besonders", so Ernst Tanner, Stiftungsratspräsident der Lindt Chocolate Competence Foundation.
Aussenansicht des Lindt Home of Chocolate.
© Lindt Home of Chocolate
Aussenansicht des Lindt Home of Chocolate.

Online reservieren empfohlen

"Dank unserem umfassenden Schutzkonzept garantieren wir einen sicheren Aufenthalt. Die Frequenzen sind erfreulich – und mit dem Online-Vorverkauf von Tickets können wir den Besucherfluss sorgfältig steuern", erklärt Kai Spehr, Geschäftsführer der Lindt Chocolate Competence Foundation. Seit letzter Woche können auch wieder Führungen im Museum und Kurse in der Chocolateria durchgeführt werden. Ein begehrter Zwischenstopp ist ebenso der 500m2 grosse Lindt Shop mit einem umfangreichen Sortiment und vielen individuellen Geschenkideen. Zudem gibt es im ersten Lindt Café der Schweiz nun Köstlichkeiten auf dem grosszügigen Vorplatz an der Frühlingssonne zu geniessen – frischer Schoggi-Duft inklusive.

Über die Lindt Chocolate Competence Foundation

Die 2013 gegründete Lindt Chocolate Competence Foundation hat zum Ziel, den Schokoladenstandort Schweiz langfristig zu sichern und die Schweizer Schokoladenkompetenz weiter zu verankern. Sie widmet sich unter anderem der Aufgabe der branchenspezifischen Aus- und Weiterbildung von Fachkräften und der Förderung des Nachwuchses. Als Hauptprojekt stellt die Stiftung ein Schokoladenmuseum als interaktive Informationsplattform zum Thema Schokolade für die breite Öffentlichkeit zur Verfügung.

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats