Best Recruiters D-A-CH 2018/19

Graubünder Kantonalbank als bestes Schweizer Unternehmen auf Rang 14

Die Graubündnder Kantonalbank ist der beste Rekrutier in der Schweiz.
© zvg.
Die Graubündnder Kantonalbank ist der beste Rekrutier in der Schweiz.
Die Vergleichsergebnisse der internationalen Recruiting-Studie "Best Recruiters" für den Jahrgang 2018/19 aus dem deutschsprachigen Raum liegen vor. Die Bilanz: Die ersten 13 Plätze besetzen iösterreichische und deutsche Unternehmen, nur zwei Schweizer Firmen finden sich unter den Top 20.

Eines vorweg: Die Top 4 sind alles österreichische Unternehmen, an der Spitze steht die Herold Business Data GmbH. Das erste deutsche Unternehmen ist Stihl auf Platz 5. Deutschland hat ingesamt nur drei Firmen unter den Top 10.

Die Top 5 der Best Recruiters
© zvg.
Die Top 5 der Best Recruiters
Hier finden Sie die vollständige Rangliste als PDF.


Im internationalen Vergleich erreichen die 412 deutschen Arbeitgeber mit durchschnittlich 60 % der möglichen Punkte zwar die beste Gesamtwertung, doch der Abstand zu den Nachbarländern verringert sich (AUT 53 %, SUI 53 %). Die beiden besten Schweizer Unternehmen sind die Graubündner Kantonalbank (Rang 14 und das Universitäts-Kinderspital Zürich (19). Basis der diesjährigen Analyse sind die Recruiting-Aktivitäten der 1.311 umsatz- und mitarbeiterstärksten Arbeitgeber in der D-A-CH-Region.
Über Best Recruiters
Die Best-Recruiters-Studie untersucht die Recruiting-Qualität unter den Top- Arbeitgebern in Österreich, Deutschland und der Schweiz – mit einen "unabhängigen" wissenschaftlichen Beirat.

Derzeit ist die Erhebung der österreichischen Arbeitgeber für den Studienjahrgang 2019/20 in vollem Gang, andere Erhebungen beginnen später. Jene Unternehmen, die nicht automatisch in die Stichprobe aufgenommen werden, weil sie zu den umsatz- und mitarbeiterstärksten des jeweiligen Landes zählen, haben die Möglichkeit, einen Erhebungsauftrag zu stellen und so an der Studie teilzunehmen. Weiterführende Informationen gibt es hier.


Best Recruiters bietet neben der jährlichen Studie auch individuelle Studienberichte als Unterstützung an. Ausgezeichnete Recruiting-Qualität steht für einen hohen Professionalisierungsgrad aller Maßnahmen zur Personalbeschaffung eines Arbeitgebers. Hierfür vergibt Best Recruiters Gold-, Silber- und Bronze-Zertifikate und Qualitätssiegel.

Mobiles Recruiting weiter auf dem Vormarsch

Der Trend zum Mobile Recruiting ist ungebrochen, Deutschland ist in dieser Kategorie Spitzenreiter: Mehr als zwei Drittel der deutschen Arbeitgeber (68 %) haben ihre Karriereseiten, Stellenmärkte und -anzeigen für Smartphones und Tablets optimiert und bieten damit eine vollständig mobile Candidate Journey an. Damit liegen die größten deutschen Arbeitgeber deutlich vorn (SUI: 63 %, AUT: 59 %). Bewerber können sich auch immer häufiger direkt per Smartphone bewerben, fast vier Fünftel der Unternehmen (79 %) bieten diese Möglichkeit an, das entspricht einer Steigerung von 11 % im Vergleich zum Vorjahr. – Hier finden Sie die Erhebungskriterien im DACH-Raum als PDF.

Kaum Rückmeldungen auf Social Media

Erheblichen Raum für Verbesserungen gibt es, wenn Bewerber sich mit einer Frage über soziale Netzwerke an Unternehmen wenden. Im Rahmen der Studie wurden alle getesteten Arbeitgeber von einem potenziellen Bewerber über XING kontaktiert, der sich nach den Möglichkeiten zu Altersteilzeit erkundigt. Daraufhin wurden Reaktionszeit sowie Inhalt der Antwort bewertet. Das ernüchternde Ergebnis: Deutsche Arbeitgeber führen zwar mit einer Antwortrate von 26 % (AUT: 22 %, SUI: 10 %) innerhalb der studienrelevanten Frist von drei Tagen, aber hier besteht in allen Ländern noch viel Optimierungspotenzial. Neun von zehn getesteten Unternehmen haben zwar ein XING-Profil, dieses wird in vielen Fällen jedoch nicht aktiv betreut und vorhandene Chancen werden so nicht genutzt.

stats