Beliebteste Sportart

Schweizerinnen und Schweizer wandern jährlich 200 Millionen Stunden

   Artikel anhören
© Beat Hürlimann
Seit 2013 hat das Wandern in der Schweiz stark an Popularität gewonnen. 57 Prozent der Schweizer Wohnbevölkerung im Alter ab 15 Jahre zählen Wandern zu ihren Sport- und Bewegungsaktivitäten. Im Mittel werden pro Jahr 15 Wanderungen unternommen, die durchschnittlich drei Stunden dauern.

Die Schweizer Wohnbevölkerung kommt so auf jährlich knapp 200 Millionen Wanderstunden. Auch die signalisierten Wanderwege und Schneeschuhrouten werden populärer und rund 80 Prozent der befragten Wandernden sind ebenfalls im Winter unterwegs.


Bei Frauen ist Wandern etwas stärker verbreitet als bei Männern. In allen Altersgruppen wird viel gewandert, wobei mit zunehmendem Alter die Popularität des Wanderns noch ansteigt. Den grössten Zuwachs an Wandernden seit 2013 verzeichnet jedoch die jüngste befragte Altersgruppe der 15- bis 26-Jährigen.Wandern ist eine gesellige Aktivität. So wird am häufigsten mit der Partnerin oder dem Partner gewandert, auch das Wandern mit weiteren Personen hat an Popularität gewonnen. An einem Wandertag werden durchschnittlich 60 Franken pro Person ausgegeben, was zu einem geschätzten jährlichen Umsatz von 3.6 Milliarden Franken führt. Aus der Befragung "Sport Schweiz": Faktenblatt zu Wandern

    stats