"Basellandschaftliche Zeitung" / "bz Basel"

Polit-Kenner Daniel Ballmer leitet neu das Ressort Basel-Stadt

Daniel Ballmer, Andreas Schwald, Benjamin Rosch
© zvg
Daniel Ballmer, Andreas Schwald, Benjamin Rosch
Die "Basellandschaftliche Zeitung" und ihre iinhaltlich identische Schwesterausgabe "bz Basel", beides Splitausgaben der "Nordwestschweiz", rüsten das Ressort Basel personell auf: Neuer Leiter wird Daniel Ballmer, der in den letzten zwei Jahren die Bundespolitik beobachtete.
Daniel Ballmer (43) hat per 1. September die Leitung des Ressorts Basel-Stadt übernommen. Ballmer arbeitete bereits von 2000 bis 2011 für die bz und die "Schweiz am Wochenende" und kehrte nach einem Intermezzo bei der "Basler Zeitung" im Frühjahr 2016 als Politreporter zurück (Ballmer war Ende 2015 von BaZ-Chefredaktor Markus Somm entlassen worden). Der Sohn des ehemaligen Baselbieter Regierungsrates Adrian Ballmer beschrieb in den vergangenen zweieinhalb Jahren für die "Nordwestschweiz" die Bundespolitik aus regionaler Sicht und vertiefte sich zunehmend auch in die basel-städtische Politik. "Das Resultat war eine ganze Reihe spektakulärer Exklusivartikel", heisst es in einer Mitteilung.


Andreas Schwald (37), bisher in einer Doppelrolle Ressortleiter und Online-Chef, konzentriert sich auf bzbasel.ch respektive basellandschaftlichezeitung.ch und die diversen Social-Media-Kanäle, wo die bz stark wächst und ihre Aktivitäten weiter ausbauen will. Schwald hat sich unter anderem bei seinen Engagements bei Telebasel, "Tageswoche" und barfi.ch zum Experten für elektronische Medien entwickelt.

Damit der regionale Blick auf Bundesbern weiterhin gewährleistet ist, übernimmt Benjamin Rosch (30) Ballmers Rolle. Zudem amtet er als stellvertretender Ressortleiter. Rosch arbeitet seit Februar 2015 für die bz. Zuvor hat er seine Sporen bei "20 Minuten" abverdient.
stats