Auto Zürich

Marco Parroni soll Wandel vorantreiben

Auto Zürich will von den Erfahrungen Marco Parronis mit der Formel E profitieren
© Auto Zürich
Auto Zürich will von den Erfahrungen Marco Parronis mit der Formel E profitieren
Die Auto Zürich AG, Organisator der Messe Auto Zürich Car Show, hat den Leiter Global Sponsoring und stellvertretenden Leiter Marketing der Bank Julius Bär zum Verwaltungsratsmitglied berufen.

Mit den Ideen Parronis werde sich die Veranstaltung, die in diesem Jahr vom 8. bis 11. November stattfindet, in den kommenden Jahren weg von einer klassischen Automesse hin zu einem Unterhaltungsevent für die ganze Familie verändern, heißt es in einer Mitteilung der Messeorganisation. Über die Formel E hinaus werde die Mobilität der Zukunft von Carsharing über Vernetzung bis hin zum autonomen Fahren ein wichtiger Bestandteil der Show werden.



Parroni ergänzt den bislang aus Auto Zürich-Präsident Karl Bieri und Patrick Heintz bestehenden Verwaltungsrat der grössten Automesse der Deutschschweiz. Der Projektleiter der Formel E  war Ferrari-Markenchef in der Schweiz und Österreich, ehe er 2013 zu Julius Bär, dem Hauptsponsor der Formel E-Rennserie, wechselte. Als Leiter der globalen Sponsoring-Aktivitäten vertritt er die Schweizer Privatbank im Global Advisory Board der Formel E, in dem unter anderen Formel-E-Gründer und CEO Alejandro Agag, der vierfache Formel-1-Weltmeister Alain Prost, Ex-McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh und Rennfahrer Lucas di Grassi vertreten sind. Zusammen sind sie für die strategische Ausrichtung der elektrischen Rennserie verantwortlich.


stats