Auto des Jahres

Tesla Model 3 holt drei Auszeichnungen

© Schweizer Illustrierte
Viele Schweizerinnen und Schweizer, egal ob Publikum oder Automobilexperten, fahren auf die batterieelektrische Mittelklasse-Limousine Tesla Model 3 ab. Die zwölfköpfige Fachjury verleiht der Elektro-Limousine Tesla Model 3 den begehrten Titel "Schweizer Auto des Jahres 2020". Gleichzeitig sichert sich das Model 3 bei der in allen Landesteilen durchgeführten, repräsentativen Publikumswahl von Schweizer Illustrierte und AutoScout24 auch die Auszeichnung "Das Lieblingsauto der Schweizer".

Neunte Durchführung der Wahl 

Bereits zum neunten Mal suchte die Schweizer Illustrierte zusammen mit ihren Partnern AutoScout24, Blick, SonntagsBlick, L’illustré und il caffè das «Schweizer Auto des Jahres». In den zwei Hauptkategorien der grössten sprachübergreifenden Autowahl buhlten dabei 46 Neuheiten um die Gunst von Jury und Publikum. Fachjuries kürten «Das Schweizer Auto des Jahres», «Das stylischste Auto der Schweiz» und «Das grünste Auto der Schweiz». Zudem gingen rund 17'000 Stimmen bei der landesweiten Wahl «Das Lieblingsauto der Schweizer» ein.

Die Wahl der zwölfköpfigen Fachjury

Die Mitglieder der zwölfköpfigen Fachjury – neben Fachjournalisten auch der Schweizer Rennprofi Fredy Barth sowie Ex-F1-Fahrer und TV-Moderator Marc Surer – kürten das Einstiegsmodell Model 3 des US-amerikanischen Elektroauto-Pioniers Tesla zum «Schweizer Auto des Jahres 2020». Bei der Publikumswahl «Das Lieblingsauto der Schweizer» konnte sich die batterieelektrisch angetriebene Limousine abermals durchsetzen. Den Hattrick komplett machte der Tesla Model 3 in der Wahl «Das grünste Auto der Schweiz», bei der er ebenfalls den Titel gewann. Eine eindeutige Sache war der Erfolg des Bentley Continental GT Cabriolet in der Wahl «Das stylischste Auto der Schweiz». Der luxuriöse Grand Tourer mit den Fahrleistungen eines Sportwagens vereinte fast ein Viertel aller von der Jury vergebenen Punkte auf sich.

Das Schweizer Auto des Jahres: Tesla Model 3

Mit der batterieelektrischen Mittelklasse-Limousine Model 3 hat Tesla einen Volltreffer gelandet. In der Performance-Version glänzt das Einstiegsmodell der Marke mit Allradantrieb, hervorragendem Handling und einer Reichweite von bis zu 530 Kilometern. Seine Leistung von 487 PS und das üppige Drehmoment sorgen für eine Beschleunigung auf Tempo 100 in nur 3,4 Sekunden. Dabei bietet der 4,69 Meter lange Viertürer im Innern viel Platz und in den zwei Gepäckräumen bis zu 435 Liter Ladevolumen. Auch für den Preis der Performance-Version von vergleichsweise günstigen 59'990 Franken wurde der Tesla Model 3 gelobt. Mit 23 Prozent der Jurystimmen ist das Model 3 ein überzeugender Titelträger. Mit 14,33 Prozent der Punkte sicherte sich die BMW 3er-Reihe mit hoher Fahrdynamik und sehr hochwertigem Interieur Platz 2. Mit 10,67 Prozent der Stimmen folgte mit dem Mercedes EQC das erste Elektromodell der Marke. Mit frischem Design und dynamischem Fahrverhalten konnte der EQC die Fachjury überzeugen.

Das Lieblingsauto der Schweizer: Tesla Model 3 vor Audi E-Tron und Audi Q3 

Aus 46 Auto-Neuheiten hat die grösste sprachübergreifende Autojury der Schweiz, bestehend aus Leserinnen, Lesern sowie Usern von Schweizer IllustrierteAutoScout24BlickSonntagsBlickL’illustré und il caffè sowie den Besuchern der Auto Zürich Car Show ihren Favoriten bestimmt. Rund 17'000 Stimmen wurden bei der Wahl zum «Lieblingsauto der Schweizer» abgegeben. Bei einer Wahl, die immer auch durch Markensympathie geprägt ist, lag der Tesla Model 3 unter den 46 Neuheiten gleich von Beginn an vorn und fuhr einen ungefährdeten Sieg ein. Die mit viel Hightech ausgestattete Limousine vereinte 7,9 Prozent der Stimmen auf sich. Beim Publikum hoch im Kurs standen auch gleich zwei Modelle von Audi: Das Elektro-SUV E-Tron, erster Stromer der Marke, erreichte 5,7 Prozent der Stimmen; Das Kompakt-SUV Q3 Sportback kam nur knapp geschlagen mit 5,6 Prozent dahinter ins Ziel.

Das grünste Auto der Schweiz: Tesla Model 3, Renault Zoe, Hyundai Ioniq Electric

Beim grossen Testtag im TCS-Fahrsicherheitszentrum Betzholz stellten sich gleich sieben reine Elektroautos, ein Wasserstoff-Modell und zwei Plug-in-Hybride dem Urteil der acht Umweltexperten. Um die Gunst von Viktor Wyler (Leiter Betrieb und Flottenmanagement Mobility), Christian Bach (Abteilungsleiter Fahrzeugantriebssysteme bei der Empa), Reiner Langendorf (Geschäftsführer Quality Alliance Eco-Drive), Claudio Pfister (Leiter Fachgesellschaft e'mobile Electrosuisse), Anette Michel (Projektleiterin Auto-Umweltliste beim VCS) und weiteren Juroren entwickelte sich ein spannendes Rennen. Das schliesslich abermals der Tesla Model 3 mit 22,50 Prozent der Punkte klar für sich entschied. Dahinter klassierte sich die neue zweite Generation des Renault Zoe, der mit komplett neuem Antrieb und neu 300 Kilometern Reichweite 16,5 Prozent der Punkte holte. Mit nur 0,5 Prozentpunkten Rückstand schaffte es der frisch überarbeitete Hyundai Ioniq Electric mit nun 310 Kilometern Reichweite aufs Podest und Platz 3.
Das stylischste Auto der Schweiz: Bentley Continental Cabriolet
© Schweizer Ilustrierte
Das stylischste Auto der Schweiz: Bentley Continental Cabriolet

Das stylischste Auto der Schweiz: Bentley Continental GT Cabriolet

Die zehnköpfige Promi-Jury (mit dem Sänger Tobey Lucas, den Rennfahrerinnen Rahel Frey und Jasmin Preisig, den Sportlern Jörg Abderhalden und Max Heinzer, dem Küchenchef Bertrand Charles, der Moderatorin Steffi Buchli, Style-Senior-Textchefin Anita Lehmeier, Ex-Mister Schweiz Renzo Blumenthal sowie Ex-Bachelor Rafael Beutl) hatte bei der Style-Wahl keine leichte Aufgabe. Kraftvolle SUVs, schlanke Coupés, hinreissende Supersportler und luxuriöse Cabriolets gab es zu bewerten. Doch die Style-Experten hatten einen eindeutigen Favoriten. Mit 24 Prozent der Punkte holte sich der Bentley Continental GT Cabriolet den Titel «Das stylischste Auto der Schweiz». Der noble Zweitürer mit Stoffverdeck überzeugte mit seinem hochwertigen Interieur und der Anmutung eines Sportwagens. Den zweiten Platz sicherte sich die Coupé-Version des Porsche Cayenne Turbo (14,8 Prozent) knapp vor dem eleganten City-SUV Land Rover Range Rover Evoque (13,6 Prozent).



Themenseiten zu diesem Artikel:
stats