Auto-Abos

Migros Bank steigt bei Gowago ein

   Artikel anhören
An die Plattform Gowago.ch sollen Medienberichten zufolge etwa 170 Händler angeschlossen sein
© gowago.ch
An die Plattform Gowago.ch sollen Medienberichten zufolge etwa 170 Händler angeschlossen sein
Die Migros Bank ist neuerdings Finanzierungspartnerin von Gowago.ch und beteiligt sich zudem an dem Anbieter einer Online-Plattform für Autoleasing und -abos mit Sitz in Zürich. Das Fintech vermittelt die Fahrzeuge eines Händler-Netzwerks an Kunden.

Ausser der Migros Bank hat die Gowago AG nach eigenen Angaben weitere Partner an Bord. So ermöglichte die Swiss Startup Group die Initialfinanzierung. Lead-Investor ist der Versicherer Bâloise, der den Versicherungteil abdeckt. Der Touring Club Schweiz (TCS) tritt als Dienstleistungspartner auf und bewertet die Fahrzeuge, die eingetauscht werden können.


Mit dem Engagement bei dem 2017 gegründeten Unternehmen mit 19 Mitarbeitenden will die Migros Bank angesichts eines wachsenden Markts für Auto-Abonnements bei ihren Kunden punkten. "Wir möchten den Kundinnen und Kunden den Alltag erleichtern, indem sie Autoleasing und -abos bequem und zu 100 Prozent von zu Hause abschliessen können und dabei die Kosten jederzeit im Griff haben", lässt sich Rolf Knöpfel, Leiter Innovation und Marketing der Migros Bank, in einer Mitteilung vernehmen. "Gowago.ch baut sein Angebot an alternativ betriebenen Autos zudem stetig aus, und wir unterstützen sehr gerne ein Unternehmen, das sich für zukunftsfähige Mobilitätslösungen einsetzt."

    stats