Aussenwerbung II

Clear Channel Schweiz ordnet sich neu für eine raschere Transformation

   Artikel anhören
Digitalisierung: Clear Channel Schweiz ist schon heute bei Projekten zum Thema "Smart Cities" involviert.
© Clear Channel
Digitalisierung: Clear Channel Schweiz ist schon heute bei Projekten zum Thema "Smart Cities" involviert.
Unter dem Projekttitel "Digital ahead" macht Clear Channel Schweiz (CCS) seine Organisation fit für die Digitalisierung: Das Unternehmen will die Chancen im DOOH-Business noch gezielter angehe, die Chancen in der beschleunigten digitalen Entwicklung besser nutzen und die digitale Transformation fokussierter, schneller und agiler vorantreiben, heisst es in einer Mitteilung.
Im Geschäftsbereich Technologie und Development werden per 1. Oktober 2019 alle Teams vereint, die innovative digitale Lösungen entwickeln, Daten für die strategische und taktische Angebotsgestaltung auswerten und die digitale Entwicklung auf Seite Applications und IT-Infrastruktur sicherstellen. In diesem Bereich investiert CCS auch in personelle Ressourcen. Denn Technologie wird als wichtiger Zukunfts- und Erfolgsfaktor betrachtet.


Konkret wird d
as Team "Digital Solutions", geleitet von Clem Albrecht, ausgebaut. Es ist verantwortlich für Evaluation, Testing und Implementierung innovativer Technologien für Digital Out-of-Home. Die Mitarbeitenden wiederum, die heute in unterschiedlichen Bereichen für Productmanagement und Business Analytics arbeiten, werden im Team "Product & Data Analytics" unter Leitung von Kathrin Petrow zusammengefasst.In den Teams "Business Applications", geleitet von Rouven Strebel, und "IT Infrastruktur", geführt von Ersin Tuncay, wird der kontinuierliche Ausbau weitergeführt und somit in die Vernetzung und den Aufbau neuer Systeme investiert.

Robert Furger, Chief Development & Technology Officer, erklärt dazu: "Mit 'Digital ahead' wollen wir deutlich an Tempo gewinnen und für Agenturen, Werbeauftraggeber und Standortpartner zukunftsfähige und innovative Produkte und Angebote anbieten."
stats