Audiovisual Native auf "Weltwoche daily"

Comeback eines Werbeklassikers

   Artikel anhören
"Wenn Sie so wenig schlafen wie ich ...": "Weltwoche daily" Host Roger Köppel präsentiert die Firma Schlafwohl in seiner Sendung.
© Weltwoche
"Wenn Sie so wenig schlafen wie ich ...": "Weltwoche daily" Host Roger Köppel präsentiert die Firma Schlafwohl in seiner Sendung.
Die Werbeform stamme aus den dreissiger Jahren und sei damit fast so alt wie die elektronischen Medien: der Live-Read. Dabei würdigt der Host einer Sendung vor laufendem Mikrofon ein Produkt oder eine Dienstleistung eines Unternehmens seines unbedingten Vertrauens. Mit dem Hype um die Podcasts erlebt diese Werbeform nun ein Revival – ausser in der Schweiz, so die Weltwoche.

Dies wolle man ändern und führt als erstes Schweizer Medienunternehmen eine modernisierte Form des Live-Read ein: das Werbeformat Audiovisual Native. Hier ein Beispiel: Daily-Video ab Minute 2:30. Chefredaktor und «Weltwoche daily»-Host Roger Köppel outete sich in der Sendung vom Montag, 13. September, als Schlafverweigerer und verweist unter diesen Umständen auf die Wichtigkeit einer effizienten Erholung («Jede Sekunde eine Kostbarkeit»). Als überzeugten Wenigschläfer gibt es für ihn nur eine Bettpartnerin: die Firma Schlafwohl AG – das Fachgeschäft für Bettsysteme und Matratzen.

Das Video-Format "Weltwoche daily" erreicht auf den beiden wichtigsten Distributionsvektoren Weltwoche-daily.ch und Youtube bis zu 50 000 Zuschauerinnen und Zuschauer täglich. Damit gehört die Sendung zu einem der erfolgreichsten Podcasts der Schweiz.

Und ab sofort können Werbetreibende von dieser Reichweite und der attraktiven Zielgruppe profitieren und ihren Brand oder ihr Produkt per Audiovisual Native von keinem Geringeren als dem Weltwoche-Verleger selbst einem grossen und aufmerksamen Publikum präsentieren lassen.

    stats