"Wänn nöd hüt, wänn dänn?"

Wie Arosa Tourismus Spontaneität in Zürich testet

   Artikel anhören
© zvg
Die Anwohner von Zürich haben nicht schlecht gestaunt, als am frühen Morgen das Bärenmaskottchen aus Arosa die Zürcher Bahnhofstrasse unsicher machte. Mit dem Ziel, spontanen Gästen einen unvergesslichen Tagesausflug im Bündner Urlaubsparadies zu ermöglichen, sprachen die Aroserinnen fremde Leute auf der Strasse an.

Jöri ist in Zürich auf der Suche nach spontanen Gästen, die mit ihm nach Arosa kommen
© Arosa Tourismus
Jöri ist in Zürich auf der Suche nach spontanen Gästen, die mit ihm nach Arosa kommen
Mit Ramona, Michelle und Ornella geht's ab nach Arosa
© Arosa Tourismus
Mit Ramona, Michelle und Ornella geht's ab nach Arosa
Ob die Städter Lust hätten, heute spontan nach Arosa zu fahren, um einen schönen Wintertag zu verbringen, war die Frage. "Also hüt, jetzt?", lautete die erstaunte Antwort der meisten Passanten. Tatsächlich willigten dann drei Frauen ein und begaben sich auf die Reise nach Arosa. Dort konnten die Besucher Winterangebote wie Langlaufen, Winterwandern und Schlittschuhlaufen ausprobieren und durften bei einer Privatführung im Arosa Bärenland auch einem echten Bären bei seiner Winterruhe beobachten.
Im Zug wird entschieden, welchen Winteraktivitäten die Gäste nachgehen möchten
© Arosa Tourismus
Im Zug wird entschieden, welchen Winteraktivitäten die Gäste nachgehen möchten
„Ich bin wieder mal auf dä Langlaufskiern gestanden und es hat mega Spass gemacht. Aber es isch es bitzli asträngend gsiie." “
Arosabesucherin aus Zürich
Ein Take-Away Mittagessen bei der Brüggerstube, sowie eine Fahrt mit dem Schlitten vom Tschuggen bis ins Dorf durfte auch nicht fehlen. Die Zürcher Gäste waren selbst überrascht, dass sie an einem normalen Wochentag so viele Momente in den Bergen erleben können. "In Zürich ist halt fast alles geschlossen, die Freizeitmöglichkeiten sind extrem limitiert, dann ist es schon schön einmal auszubrechen und so viele actionreichen Aktivitäten in der Natur zu erleben", sagt Ramona, die seit längerer Zeit auf Kurzarbeit ist.
„Ich habe mich spontan entschlossen, einen Tag anzuhängen.“
Ornella, abenteuerlustige Rentnerin
Gäste aus Zürich, welche sonst vom Take-Away Kaffee am Morgen bis zum Netflix schauen am Abend wohl nicht gedacht hätten, dass der Tag in den Bergen so spannend sein könnte, wurden definitiv des Besseren belehrt.
RTL Zwei Arosa
© RTL Zwei
Mehr zum Thema
Arosa Tourismus-Präsident Pascal Jenny

"Den Mutigen gehört die Welt, ist ein Motto, dass zu Arosa passt"

Das war eine der Überraschungen bei der diesjährigen Screen-up. Pascal Jenny, Präsident von Arosa Tourismus, tritt bei der virtuellen Programmpräsentation von RTL Zwei auf. Der Sender und die Ferien-Region vertiefen ihre Kooperation. Grund genug für ein Gespräch über Werbung für Winterurlaub in Coronazeiten, Sicherheitskonzepte und weshalb es gut ist, in einem Bärenkostüm einen Ventilator zu haben.


Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats