APG|SGA

Weitere E-Panels an vier Bahnhöfen buchbar

   Artikel anhören
Am Bahnhof Zürich Enge wartet die APG|SGA mit weiteren Werbeflächen auf
© Marco Stalder
Am Bahnhof Zürich Enge wartet die APG|SGA mit weiteren Werbeflächen auf
Der Aussenwerber APG|SGA hat sein Angebot digitaler Werbeträger an Schweizer Bahnhöfen ausgeweitet. Die sogenannten Rail E-Panels gibt es jetzt auch in den städtischen Bahnhöfen Zürich Altstetten und Zürich Enge sowie Locarno und Bellinzona.
Aufgrund der baulichen Transformation und Verdichtung der Städte in den vergangenen Jahren haben die SBB mehrere zentrale Bahnhöfe modernisiert und umgebaut. Im Zuge dessen konnte die APG|SGA nach eigenen Angaben dort als exklusive Aussenwerbepartnerin neue digitale Angebote realisieren. Fünf neue digitale Flächen sind demnach im Bahnhof Enge installiert. Sie sind für Reisende und Pendler sowie Schüler der nahegelegenen Kantonsschule Enge sichtbar. Die drei neuen Rail E-Panels im Bahnhof Zürich Altstetten befinden sich mitten in der modernisierten und dreifach verbreiterten Bahnhofsunterführung. Rund um das Bahnhofsareal sind mehrere Überbauungen mit Wohn- und Arbeitsraum entstanden, weitere Grossbauprojekte (zum Beispiel die Swiss Life Arena für Sport und Events) sind in der Umsetzung.


Im Tessin deckt das Rail E-Panel-Netz der APG|SGA jetzt drei wichtige Städte ab. Die Bahnhöfe Locarno und Bellinzona wurden mit insgesamt sechs zusätzlichen Rail E-Panels ausgestattet. Sie ergänzen die bestehenden vier E-Panels im Bahnhof Lugano. Dies soll Werbungtreibenden erstmals die umfassende Abdeckung mit diesen digitalen Aussenwerbeträgern in der italienischen Schweiz ermgöglichen.

Das nationale digitale Angebot der APG|SGA ist programmatisch buchbar. Per 2021 bewirtschaftet und vermarktet der Aussenwerber 361 Rail E-Panels und insgesamt 1811 Screens. Weitere digitale Ausbauten in Schweizer Bahnhöfen und Städten seien in der Planung.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats