APG

Strategische Differenzen führen zur Trennung von Key Account-Chef Juan Manuel Fernandez

   Artikel anhören
Juan Manuel Fernandez, bisher Leiter Key Account Management National und International, verlässt die APG (links), Andy Bürki, Leiter Werbemarkt, übernimmt das Key Account Management interiministisch.
© zvg
Juan Manuel Fernandez, bisher Leiter Key Account Management National und International, verlässt die APG (links), Andy Bürki, Leiter Werbemarkt, übernimmt das Key Account Management interiministisch.
Juan Manuel Fernandez, Leiter Key Account Management National und International bei der APG, wird den Aussenwerber aufgrund unterschiedlicher Auffassung der organisatorischen und strategischen Ausrichtung des Key Account Managements demnächst verlassen. Bis eine Nachfolge ernannt ist, leitet ab sofort Andy Bürki (Leiter Advertising Market) interimistisch das nationale Key Account Management.
Juan Manuel Fernandez war seit 2001 als Produktmanager für die Region Ost und das Tessin tätig. Ab 2003 übernahm er die Beratung der Agenturen und Werbeauftraggeber im nationalen Markt. Seit 2012 zeichnete er als Leiter Key Account Management verantwortlich und führte mit Erfolg ein Team von insgesamt 25 Mitarbeitenden.


Markus Ehrle, CEO APG|SGA: "Wir danken Juan Manuel Fernandez für seinen wertvollen 
Beitrag. Mit grosser Weitsicht, hoher Professionalität und innovativen Ideen hat er viel zum Gewinn der letzten Jahre beigetragen. Wir wünschen Juan Manuel Fernandez in Zukunft alles Gute und viel Erfolg."

Die Trennung von Fernandez geschehe "in gegenseitigem Einvernehmen", heisst es in einer Mitteilung.
stats