Amorana

Sextoy-Anbieter setzt auf Ads & Figures

   Artikel anhören
Amorana hat unter anderem schon mit Werbung für Penispumpen auf sich aufmerksam gemacht
© Ads & Figures
Amorana hat unter anderem schon mit Werbung für Penispumpen auf sich aufmerksam gemacht
Ads & Figures hat sich nach eigenen Angaben in einem Pitch von Amorana gegen nationale und internationale Agenturen durchgesetzt. Der Online-Shop für Sexspielzeug legt die Verantwortung für seine Google Ads Accounts in die Hände der Berner Digitalagentur.
Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass Amorana mehrheitlich von dem Sextoy-Hersteller und -Händler Lovehoney übernommen wurde. Mit dem Geld der Briten wollen die Amorana-Gründer Lukas Speiser und Alan Frei Medienberichten zufolge in andere europäische Märkte expandieren.


Im Bereich Online-Marketing hat sich Amorana nun die Dienste von Ads & Figures gesichert und will im Rahmen der Kooperation zunächst den Aufgabenbereich Search Engine Advertising optimieren. Wie die Agentur mitteilt, gehe es in einem ersten Schritt darum, mit wenig Aufwand kurzfristig Rendite in der Vorweihnachtszeit zu erzielen. Danach gelte es, eine nachhaltige Strategie zu definieren, um ambitionierte Ziele zu erreichen.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats