Agenturwechsel

Swisscom und Wirz/BBDO starten neues Kommunikationsmodell

© zVg.
Die Swisscom baut ihr Agenturkonstrukt um und versucht sich an einem neuen flexiblen Zusammenarbeitsmodell. Neuer Hauptpartner wird die Zürcher Agentur Wirz sowie das gesamte BBDO-Netzwerk.




Die Marketingkommunikation von Swisscom organisiert sich neu über alle Disziplinen in einem agilen Kooperationsmodell. Im Zuge dieser Transformation bricht Swisscom auch mit dem angestammten Agenturmodell. Seit 2012 war die Agentur Heimat mit ihren Büros in Berlin und Zürich Leadagentur der Swisscom. Der Entscheid des staatlich finanzierten Unternehmens für einen deutschen Kommunikationsdienstleister hatte für teils heftige Debatten gesorgt. Nun hat sich die Swisscom für Wirz/BBDO entschieden, eine Schweizer Agentur mit internationaler Anbindung.  Vorausgegangen ist kein Kreativ-Pitch. Die Ausschreibung sei „ausschliesslich einem neuen Kooperationsmodell zwischen Swisscom und der Agentur gewidmet“ gewesen, teilt das Unternehmen mit.

Ab nächstem Jahr sollen die nicht direkt verkaufsrelevanten Kommunikationsmassnahmen in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit internen und externen Spezialisten aller Art in einem offenen System erarbeitet werden. Die Teams werden dafür projektbezogen und massgeschneidert zusammengestellt. Gemeinsam sollen Massnahmen entwickelt, die den Menschen in der Schweiz die Chancen der vernetzten Welt näherbringen. Achill Prakash, Leiter Marketing- und Markenkommunikation Swisscom erklärt: "Wirz und BBDO begleiten uns ab nächstem Jahr auf einer sehr spannenden Reise, die wir bereits dieses Jahr angetreten haben. Eine Reise, auf der – so bin ich überzeugt –neuartige Kommunikation und Innovation entstehen wird, die sich die Aufmerksamkeit der Schweiz selber verdienen wird. Das alte Modell mit Briefing, Schulterblick und Präsentation ist für uns vorbei."


Erste Resultate der neuen Partnerschaft werden im zweiten Quartal 2019 zu sehen sein.

 

stats