Agentur am Flughafen

So bringen die St. Galler Werber eine medizinische Lampe an den Zahnarzt

Landingpage für die Speziallampe von Ivoclar Vivadent
© zvg
Landingpage für die Speziallampe von Ivoclar Vivadent
Nicht ist zu speziell für ein Directmailing, auch eine Speziallampe für Zahnärzte nicht. Die Agentur am Flughafen nutzte deshalb diese Werbeform, um Schweizer Zahnärzte auf eine speziell designtes Licht-Werkzeug aufmerksam zu machen. Diese ist zwar formschön, verteuert aber garantiert auch die Zahnarztrechnungen….

Ivoclar Vivadent aus dem liechtensteinischen Schaan begann im Jahr 1923 mit der Produktion künstlicher Zähne aus Keramik. Heute zählt das Unternehmen 3600 Mitarbeitende und präsentiert sich als innovatives, weltweit tätiges Unternehmen mit einer umfassenden Produkt- und Systempalette für Zahnärzte und Zahntechniker. Zu diesem Sortiment gehören unter anderem Lichtpolymerisations-Lampen zur Aushärtung von Zahnfüllungen.



Lichthärtende Materialien zuverlässig und effizient aushärten – dafür steht Bluephase®. Neu ist die Lampe in mattschwarz als "Signature Line" in einer stark limitierten Auflage von 999 Stück erhältlich.
Inserat für Ivoclar Vivadent
© zvg
Inserat für Ivoclar Vivadent
Um die neue "Bluephase®" zu lancieren, hat die Agentur am Flughafen die integrierte B2B-Kampagne "999 Lichtpunkte" entwickelt. Damit sollen die berufsbedingt ästhetik-affinen Zahnärzten wiedermal auf die Besonderheiten ihres "Alltagswerkzeugs" aufmerksam gemacht werden. Für die integrierte Kampagne wurde in einem ersten Schritt ein klassisches B2B-Mailing an ausgewählte Zahnärzte initiiert. Dies führte auf eine Landingpage, auf der bei jeder Bestellung eine der 999 Lampen erlischt. Die Kampagne wurde von Print-Ad’s, Onlinebannern sowie einem Gewinnspiel flankiert und aufgrund des Erfolgs auch Deutschland, Österreich sowie weitere europäische Länder ausgerollt.
© zvg


stats