Agentur am Flughafen

Für Schmobi in der Metallbranche zunächst "Gwunder" und Sorgen verbreitet

Teaser-Inserate in Fachmedien
© zvg
Teaser-Inserate in Fachmedien
Seit Dezember 2018 wurde  für die Maschinenindustrie das "stahlportal.ch" in ausgewählten Fachmedien angeteast. Doch wer steckte dahinter? Ein Directmailing lüftete das Geheimnis: Urheber waren die Ostschweizer Schmolz+ Bickenbach Stahlcenter AG und die Agentur am Flughafen.
Als die TEaserinserate in ausgewählten Fachmedien erschienen, waren die Folgen spürbar: Die Landingpage verzeichnete regen Zuspruch, umso mehr, als darauf zu erfahren war, dass am 19. Februar 2019 die grösste Schweizer Online-Plattform für Stahl online gehen würde und man sich ab sofort für weitere Infos registrieren konnte.
Teaserpostkarte an bestehende Kunden
© zvg
Teaserpostkarte an bestehende Kunden
Die Conversion war überdurchschnittlich hoch. Viele fragten sich wohl, wer dahinter stecke. Ob ein neuer Big Player in den Schweizer Markt dränge?
Launch-Inserate in Fachmedien
© zvg
Launch-Inserate in Fachmedien
Nun hat das Rätseln ein Ende: Hinter dem Ganzen steckte der renommierte Ostschweizer Stahlhändler Schmolz+ Bickenbach Stahlcenter AG  (kurz Schmobi genannt).
3-D-Auflösungs-Mailing für A-Kunden mit persönlichem Zugangscode
© zvg
3-D-Auflösungs-Mailing für A-Kunden mit persönlichem Zugangscode
Die mehrstufige Crossmedia-Kampagne stammt von der Agentur am Flughafen. 
Die Werbemittel: Inserate, Banner, E-Teaser, Directmailings, Landingpage, Co-branded-Newsletter, PR.
Landingpage
© zvg
Landingpage




stats