Artikel anhören
Ringier übernimmt den Werbevermarkter zu 100 Prozent
© Admeira
Ringier übernimmt den Werbevermarkter zu 100 Prozent
Überraschung in der Medienbranche. Ringier ist alleinige Eigentümerin von Admeira. Das Medienhaus übernimmt den Aktienanteil der Swisscom. Die Werbervermarkterin konzentriert sich künftig auf die Vermarktung von TV-Werbung. Wichtigste und langfristige Inventargeberin bleibt die SRG SSR. Neuer CEO von wird Frank Zelger.
Die Swisscom war seit Gründung der Werbeallianz mit Ringier und der SRG im Jahr 2016 vor allem als Technologiepartnerin mit an Bord. Der Markt habe sich allerdings anders entwickelt als erwartet, erläutert Swisscom-CEO Urs Schaeppi in einer Medienmitteilung: "Crossmediale Angebote und die Rahmenbedingungen für zielorientierte Werbung haben sich jedoch nicht so entwickelt, wie vor vier Jahren angenommen werden durfte. Die Rolle von Swisscom als Technologiepartnerin ist dadurch limitiert, und Ringier kann als Alleineigentümerin die notwendige Neuausrichtung von Admeira rascher und effektiver umsetzen."


Ringier will Admeira nun neu ausrichten. Laut Ringier-Chef Marc Walder wird sich das Unternehmen künftig auf die Vermarktung von TV-Inventar fokussieren und damit unverändert die Werbung der SRG SSR sowie der TF1-Gruppe, Tele Regio Combi (TRC), MySports und WetterTV verkaufen. Das Sponsoring organisiert die SRG jedoch in Zukunft intern, deshalb wechseln die entsprechenden Sponsoring-Mitarbeitenden von Admeira zur SRG.

Die Vermarktung der Printmedien und aller digitalen, journalistischen Plattformen geht zurück an Ringier. Die entsprechenden Teams wechseln in die Ringier AG, wo Thomas Spiegel, Head of Global Media, diese Vermarktungsaktivitäten verantwortet. Darüber hinaus wird auch das Digital-Inventar der Swisscom neu durch Ringier vermarktet. Admeira-Mitarbeitende, die für Print- und Digitalwerbung zuständig waren, würden von Ringier übernommen, heißt es. Wegen der Konzentration auf TV-Vermarktung fallen in diesem Jahr 25 der aktuell 278 Arbeitsplätze weg.


Bertrand Jungo, seit drei Jahren Admeira-CEO, wechselt in den Verwaltungsrat, dem weiterhin Walder vorsitzt. SRG SSR-CFO Beat Grossenbacher erhält dort einen Sitz. Am 1. März wird Frank Zelger, bisher Chief Commercial Officer, die operative Leitung des Vermarktungsunternehmens übernehmen.

Die Wettbewerbskommission (WEKO) hatte zwischenzeitlich grünes Licht für die Übernahme von Admeira durch Ringier gegeben. Über die finanziellen Details haben die beiden Partner Stillschweigen vereinbart.

Die Gründung des Joint Venture 2016 hatte heftige Kritik hervorgerufen. Medienhäuser, der Verband Schweizer Medien und weitere Verbände legten Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht ein. Die Rechtsstreitigkeiten dauerten bis Herbst 2018 an, als das Gericht entschied, andere Medienunternehmen würden durch Admeira nicht gefährdet. ufo/mir
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats