Radio Argovia

Dank Esel "Speedy" viel Zuneigung erfahren

   Artikel anhören
Zwei Esel im Aargau unterwegs: Christian Bislang (rechts) und Speedy
© zvg.
Zwei Esel im Aargau unterwegs: Christian Bislang (rechts) und Speedy
Vom 26. August an wanderte der Morgenshow-Moderator von Radio Argovia, Christian Bisang, gemeinsam mit seinem Esel "Speedy" während zwölf Tagen ohne Geld, Plan oder Unterkunft quer durch das Argovialand. Dabei erhielten die beiden tatkräftige Unterstützung von den Radio Argovia-HörerInnen und von prominenten Persönlichkeiten wie Gölä, Trauffer und Baschi.
Nach zwölf Wandertagen erreichte Bisang sein Ziel, das Schloss Wildegg. Dort wurde er von jubelnden Argovia-Hörerinnen und seinen Teamkollegen empfangen: "Die Gastfreundschaft der Aargauer ist unbeschreiblich. Überall warteten Überraschungen auf uns. Für mich war es ein einmaliges Erlebnis mit 'Speedy' dieses Abenteuer zu bestreiten", so das Fazit von Christian Bisang. "Die Nähe zu unseren Hörerinnen im Argovialand ist uns sehr wichtig. Die zahlreichen Rückmeldungen und die gemeinsamen Erlebnisse haben auf eindrückliche Weise gezeigt was für eine tolle Hörerschaft wir haben", fügt Florian Wanner, Geschäftsführer Radio an.


Die Beliebtheit des Duos bestätigt auch der Online-Traffic, der sich auf der Argovia-Webseite während der Wanderwochen verdreifachte.
stats