ADC Young Creatives Award

Schweizer Nachwuchs-Team fährt ohne Cyber-Kandidaten nach Cannes

Spätestens in Cannes werden sie sich wieder treffen: die Gewinner des ADC Young Creatives Award
© zvg
Spätestens in Cannes werden sie sich wieder treffen: die Gewinner des ADC Young Creatives Award
Zum 12. Mal hat der ADC Switzerland seine Young Creatives Awards vergeben. Diesmal hat die Jury Gewinner-Teams in der Kategorien Film, Outdoor und Direct gefunden – im Cyber-Wettbewerb waren die Juroren dagegen nicht zufrieden.

„Die Qualität der Ideen in der Kategorie Cyber konnte unsere zwanzigköpfige Jury nicht überzeugen. Der Kontrast zu den ausgezeichneten Arbeiten in den drei anderen Kategorien wäre so gross geworden, dass sich die Jury entschied, keine Auszeichnungen zu vergeben“, verkündete Philipp Skrabal, ADC Vizepräsident und Hauptverantwortlicher des Young Creatives Awards vor rund 80 Gästen im Zürcher Club Zukunft.



In der Kategorie Direct haben Cedric Fuchs und Philip Meier die Juroren überzeugt; In der Kategorie Film sind Luca Schneider und Joelle Hauser als Sieger gekürt worden. In der Kategorie Outdoor sind Merlin Obrero und Nicola Peter die Gewinner. Die drei Teams konnten sich nicht nur über den Sieg beim Young Creatives Award freuen: Sie haben sich mit dem Erfolg auch das Ticket nach Cannes gesichert, wo sie im Juni kommenden Jahres bei den Young Lions für die Schweiz gegen bis zu 50 Teams aus anderen Ländern antreten werden, um einen Löwen zu gewinnen.

Das freie Ticket, das wegen des fehlenden Siegers in der Cyber-Kategorie noch zur Verfügung stand, wurde unter allen Teams, die es auf die Shortlist geschafft hatten, verlost. Die anschliessende Ziehung ergab: Die ‚Wildcard' geht an Judith Maurer und Moritz Bauer, Shortlist-Gewinner in der Kategorie Film.


Voraussetzung für den Gewinn eines Teamplatzes war die Bewältigung einer Aufgabe, die die Swisscom gestellt hatte. Die Nachwuchskreativen mussten ein Konzept entwickeln, um Awareness für myCloud bei jungen Menschen unter 30 zu erzielen und das Bewusstsein zu schaffen, dass Datensicherheit zentral ist, und bei der Wahl eines Cloudanbieters ein wichtiger Entscheidungsaspekt sein sollte. „Wir sind begeistert von den zahlreichen qualitativ sehr hochwertigen Arbeiten, die eingereicht wurden und freuen uns, war das Interesse an der MyCloud-Challenge so zahlreich. Wir drücken den Gewinnern schon jetzt die Daumen für Cannes“, sagt Rose Portmann, Communication Manager bei Swisscom. Die Preisverleihung wurde bereits zum vierten Mal in Folge von Tama Vakeesan moderiert, die die Shortlist- und Gewinner-Arbeiten in den Kategorien verkündete. ems

stats