ADC of Europe Awards 2020

Drei Juroren kommen aus der Schweiz

   Artikel anhören
Die ADCE Awards verstehen sich als "Champions League of Creativity"
© ADCE
Die ADCE Awards verstehen sich als "Champions League of Creativity"
Bei der 29. Ausgabe der ADCE Best of European Design and Advertising Awards endet die Frist für die Einreichung von Arbeiten am 13. November. Bewertet werden sie dann unter anderen von Stefanie Huber, Michelle Nicol und Tobias Fueter.
Das Trio wird zu den insgesamt 59 führenden Kreativen aus 22 europäischen Ländern gehören, die ihre Urteil über eingereichten Arbeiten bei der Jurierung des Art Directors Club of Europe fällen werden. Kreativdirektorin Huber bewertet die eingereichten Arbeiten der Kategorie "Interactive & Mobile". Nicol, Managing Partner & Curator bei Neutral Zürich, amtet als Jurymitglied in der Kategorie "Brand Experience". Und Fueter, Mitgründer und Direktor bei der Stories AG, juriert die Arbeiten der Kategorie "Integrated & Innovation".


Der ADCE hat die Teilnahmegebühren um 50% gesenkt, um die Beteiligung möglichst vieler lokaler Gewinner zu fördern und die wirtschaftliche Situation der Agenturen und Studios nicht zu belasten. Die Jurierung der ADCE Awards 2020 findet am 14. und 15. Dezember online statt. Die Medaillen werden am 17. Dezember bekannt gegeben. Mehr Informationen zur kompletten Jury gibt es auf adceurope.org/awards/jury.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats