Aarosa ClassicCar

Wetterglück und Zuschauerrekord

   Artikel anhören
174 Fahrerinnen und Fahrer standen am Start des legendären Bergrennens.
© Arosa Tourismus/Remi Dargegen
174 Fahrerinnen und Fahrer standen am Start des legendären Bergrennens.
Gestern ging die 17. Arosa ClassicCar zu Ende. Die Veranstalter blicken auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurück. Dank Wetterglück und attraktivem Teilnehmerfeld konnte sogar ein Zuschauerrekord verzeichnet werden. Highlights waren nicht nur die Fahrzeuge der Abarth Möll Collection, die unter anderem von der Rennsportlegende Arturo Merzario gefahren wurden, sondern auch die sommerlichen Temperaturen. Diese lockten besonders viele Zuschauer an die Strecke von Langwies nach Arosa. Sieger der diesjährigen Arosa ClassicCar sind Massimo Wild, Walter Tanner, Florian Feustel und Reto Toscan.

Eventfeeling und Rennsport zurück in den Bündner Bergen

Der Bergsommer zeigte sich endlich von seiner besten Seite. So konnte dieses Jahr die Zuschauerza

Jetzt kostenlos registrieren
und sofort alle Swiss Artikel gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet die HORIZONT
Swiss Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats