Zurich Schweiz

Nino Niederreiter wird Markenbotschafter

In der aktuellen Zurich-Kampagne tritt Nino Niederreiter bereits auf.
© zvg.
In der aktuellen Zurich-Kampagne tritt Nino Niederreiter bereits auf.
Seit Anfang 2018 amtet der Stürmer der Schweizer Nationalmannschaft und des amerikanischen NHL-Vereins Minnesota Wild als Markenbotschafter der Versicherung. Unter anderem wird er sich zusammen mit Zurich für mehr Sicherheit im Eishockeynachwuchs engagieren. 

Der 25-jährige Hockeystar wurde für vier Jahre als Markenbotschafter für Zurich Schweiz verpflichtet. Der Churer ist der erfolgreichste Torschütze unter den Schweizer Spielern in der nordamerikanischen National Hockey League (NHL) und arbeitete bereits 2017 mit Zurich zusammen. Der Stürmer der Minnesota Wild und der Schweizer Nati trat als Hauptprotagonist in der Werbe-Kampagne auf, die Zurich im Herbst 2017 lancierte. "Bei den Mitarbeitern von Zurich spüre ich eben so viel Leidenschaft und Freude, wie ich für den Hockey empfinde", begründet Niederreiter sein Engagement für die Versicherung.

"Nino Niederreiter passt hervorragend zu Zurich", sagt Christoph Gaus, Leiter Market Management von Zurich Schweiz und grosser Eishockey-Fan. "Er ist bodenständig, zugänglich und offen. Wir freuen uns ausserordentlich, ihn als Markenbotschafter gewonnen zu haben."

Engagement für Sicherheit 

Niederreiter unterstützt Zurich im Verlaufe des Jahres 2018 bei verschiedenen Aktivitäten. Insbesondere präsentiert er das "Programm für Sicherheit im Eishockey-Nachwuchs", das die Swiss Ice Hockey Federation zusammen mit der Versicherung entwickelt hat. Das Programm besteht aus vier Modulen und richtet sich an alle Eishockeyclubs in der Schweiz. Die Module umfassen einen Sicherheitscheck für die "Club-Fahrzeuge", ein "Fahrsicherheitstraining", ein "Erste-Hilfe-Kurs" für Trainer und Coaches sowie ein "Online-Training" für Eltern, in dem diese beispielsweise erfahren, worauf sie beim Erwerb des Eishockey-Helms für ihre Kinder achten müssen und wie sie den Helm am besten pflegen. "Viele Trainer, Coaches und andere Freiwillige erbringen eine grosse Leistung für den Hockeysport und fahren die Kinder vor und nach den Spielen über lange Strecken in die Stadien", sagt Niederreiter. "Es ist toll, dass Zurich diese wichtigen Personen in allen Clubs unterstützt und ihnen hilft, den Spielern die grösste mögliche Sicherheit zu bieten."

 




stats