Y&R Group Switzerland

Der Audi A7 schreibt "Weltwoche"-Headlines

Das gefälschte "Weltwoche"-Cover.
zvg
Das gefälschte "Weltwoche"-Cover.

Mit 39 Assistenzsystemen und 24 Sensoren ist der neue Audi A7 bereit für alles, was kommt – und warnt auch seinen Fahrer frühzeitig vor potentiellen Gefahren in dessen Umgebung.
Um diesen Fakt zu dramatisieren, hat die Y&R Group Switzerland ein "Weltwoche"-Deckblatt kreiert, welches dem echten Cover des Magazins täuschend ähnlich sieht. Via Teaser-Headlines wird der Leser über mögliche Risikosituationen im Strassenverkehr informiert. Als Autor des jeweiligen Artikels wird jedoch kein Redaktor, sondern das entsprechende Assistenzsystem genannt.

Wer für das gefälschte Cover zuständig ist:
Verantwortlich bei Audi:

Livio Piatti (Marketingleiter Audi), Olivier Pasche (Leiter Marketing Kommunikation Audi), Corinne Grollmuss (Projektleiterin Marketing Kommunikation Audi), Andri Allemann (Projektleiter Handelsmarketing Audi), Liliane Bernet (Projektleiter Handelsmarketing Audi), Franziska Schmidt (Digital Manager Audi)

Verantwortlich bei Y&R Group Switzerland:

Swen Morath (CCO), Pirmin Wyss (Strategie), Susan Baumgartner & Valeska Kraus (Beratung), Christine Manger, Andrei Vid, Susanne Weeber (AD), Sebastian Eppler (Grafik), Winfried Schneider (Text), An Le (DTP), Mediacom (Media)
Die Auflösung in Form einer herkömmlichen Anzeige wird dem Leser erst nach dem Umblättern präsentiert. Dort sieht er auch das tatsächliche "Weltwoche"-Cover.
Erst nach dem Umblättern ersichtlich: Das korrekte "Weltwoche"-Cover.
Erst nach dem Umblättern ersichtlich: Das korrekte "Weltwoche"-Cover. (© zvg)




stats