Xund

Frontal bringt neue Dachmarke an den Start

Feierten vereint den neuen Namen (v.l.): Bildungszentrumspräsident Dominik Utiger, OdA-Präsident Marco Borsotti, Bildungszentrumsdirektor Jörg Meyer und OdA-Geschäftsführer Tobias Lengen
Fotosolar
Feierten vereint den neuen Namen (v.l.): Bildungszentrumspräsident Dominik Utiger, OdA-Präsident Marco Borsotti, Bildungszentrumsdirektor Jörg Meyer und OdA-Geschäftsführer Tobias Lengen
Seit Anfang dieses Monats treten die Höhere Fachschule Gesundheit Zentralschweiz (HFGZ) und die Zentralschweizer Interessengemeinschaft Gesundheitsberufe (ZIGG) gemeinsam unter dem Namen Xund auf. Für den Neuauftritt ist die Agentur Frontal verantwortlich.

Unter der neuen Marke sind das Bildungszentrum Gesundheit Zentralschweiz (Luzern) und die Organisation der Arbeitswelt (OdA) Gesundheit Zentralschweiz in Alpnach mit allen bisherigen Bildungsangeboten der HFGZ und der ZIGG vereint. Diese Angebote reichen von der Berufswahl bis zur Weiterbildung und sollen künftig aus einer Hand angeboten werden, man erhoffe sich "eine höhere Schlagkraft in der Kommunikation",  wie Bildungszentrumsdirektor Jörg Meyer der "Luzerner Zeitung" sagte.


Die Dachmarke wurde in einem partizipativ gestalteten Prozess gemeinsam mit der Agentur Frontal und den Mitarbeitenden, Betriebsvertretern sowie Lernenden und Studierenden erarbeitet. Sie liefere den direkten Link zum Kernthema Gesundheit, verkündet Frontal in einer Mitteilung. Das "X" symbolisiere den Dreh- und Angelpunkt für die Bildung der verschiedenen Gesundheitsberufe in der Zentralschweiz und stehe für die verschiedenen Wege, die sich bei Xund kreuzen. Die Agentur aus Willisau war mit strategischer Beratung, der Entwicklung der Corporate Identity sowie der Webseiten-Kreation und der Launch-Kommunikation beauftragt.



stats