Video-Galerie

Die Weihnachtskampagnen aus der Schweiz, UK und Deutschland

Die Migros-Weihnachtskampagne
Migros
Die Migros-Weihnachtskampagne
Migros, Aldi Suisse, John Lewis, Vodafone UK, Ebay, Lidl, Kaufland und einige mehr trommelt mal gefühlvoll, mal bunt, mal flippig für Weihnachten und ihre Produkte zum Fest. HORIZONT Swiss hat sie hier gesammelt.
In seiner Weihnachtskampagne (Agentur: Wirz) appelliert die Migros an ihre Kunden, Menschen, die mit ihren Sorgen und Nöten auf sich allein gestellt sind, zu unterstützen. 

Bei Aldi Suisse wird die Weihnachtszeit fröhlich: In seinem Spot zeigt der Discounter ein Zusammenspiel aus dem, was Kinder und Familien zum Fest glücklich macht: Baum schmücken, feiern, schlemmen, Schnee und Geschenke.

"The Bear And The Hare", "Monty The Penguin" und zuletzt "Buster The Boxer": In den letzten Jahren standen immer wieder tierische Hauptfiguren im Mittelpunkt der mit Spannung erwarteten Weihnachtskampagnen von John Lewis. Jetzt legt die britische Handelskette gemeinsam mit Stammagentur Adam&Eve/DDB den neuesten Streich vor. Und diesmal dreht sich alles um ein sympathisches Monster namens "Moz".

Wann wurde Weihnachtsshopping eigentlich so beeeeeige?", lautet die Frage, die Ebay in seiner neuen Weihnachtskampagne stellt. Zurecht: Wie eine Umfrage ergab, wird in diesem Jahr mehr als jeder Zweite die Geschenke online bestellen - und wird sie somit aller Voraussicht nach in einem braunen Paket entgegennehmen. Doch Ebay will das Weihnachtsfest bunter machen - in Anlehnung an seine Markenplattform "Kauf bunter". Dafür rührt der Online-Marktplatz jetzt die Werbetrommel für außergewöhnliche Geschenke.

Weihnachten ist das Fest der Liebe - und was liegt da näher, als in der Werbung eine Romanze zu erzählen. Das dachte man sich auch bei Ogilvy & Mather. Die Agentur inszeniert jetzt für Vodafone UK in sechs Kapiteln eine klassische Liebesgeschichte. Der namenlose Protagonist (gespielt von "Hobbit"-Darsteller Martin Freeman), verliebt sich am Bahnsteig in eine Frau im roten Mantel. Doch wie in jeder guten Schnulze muss die Liebe der beiden zunächst so einige Widrigkeiten überwinden, bis es ein Happy End gibt.



Ein doch noch nicht toter Opa (Edekas "#Heimkommen" lässt grüßen) und ein langhaariger Jesus-Verschnitt - Ikea und Stammbetreuer Thjnk fahren in der Weihnachtskampagne große Geschütze auf. Der Auftritt spielt im Wohnzimmer, dem Teil der Wohnung, um den sich die Ikea-Kommunikation in diesem Jahr explizit dreht. Die beiden humorvollen Spots arbeiten mit den Feinheiten der deutschen Sprache, die nicht nur Protagonistin Smilla ein paar Probleme bereiten.

Getreu dem Kampagnenmotto „Damit rechnet keiner“ hat sich der Nonfood-Händler Tedi von seiner Leadagentur Serviceplan Campaign eine emotional berührende Geschichte passend zur Jahreszeit kreieren lassen.

Von den großen deutschen Handelsunternehmen legt derzeit beinahe täglich eines seine Weihnachtskampagne vor. Nächstes Beispiel: Kaufland. Für Heimat Berlin ist es die erste Festtagskampagne, die man als Leadagentur des Unternehmens entwickelt hat. In dem TV-Spot beantworten Kunde und Agentur die Frage, wie ein harmonisches Weihnachtsfest gelingen kann.

 

Chaos, Trubel und schräge Geschenke - in seiner neuen Weihnachtskampagne wirbt Lidl für ein Weihnachten, das sich den üblichen Hochglanzklischees der Werbung entzieht. In der neuen von Überground kreierten internationalen Kampagne spielt auch wieder Musik eine prominente Rolle. Damit setzt Lidl einen völlig anderen Schwerpunkt als Wettbewerber Aldi, der seine Weihnachtskampagne ebenfalls heute präsentiert hat. Zudem knüpft der Discounter nahtlos an die erfolgreiche Santa-Clara-Kampagne aus dem letzten Jahr an, verzichtet dieses Mal aber auf einen gesellschaftlichen Aufreger.

Immer mehr Werbungtreibende bringen sich für die große Weihnachtsoffensive in Stellung. Jetzt legt auch Galeria Kaufhof gemeinsam mit Agenturpartner Scholz & Friends Düsseldorf einen animierten Film zu den Festtagen vor. Das Motto der 360-Grad-Kampagne: "Von Herz zu Herz - Gemeinsam ein Fest".

 

Penny ruft in seiner Weihnachtskampagne zur Versöhnung auf und könnte damit den Nerv der Öffentlichkeit ein zweites Mal treffen. Denn Herz der Kampagnen ist der zweiminütige Film „Der Weg“, der mit großen Bildern illustriert, wie weit der weg manchmal sein kann, um nach einem Streit den ersten Schritt zur Versöhnung zu machen.

Weihnachten fernab deutscher Lametta-Klischees präsentiert der Online-Händler Otto in seiner heute gestarteten Feiertagskampagne. Der von Heimat Berlin kreierte Auftritt könnte einem alten Schlagerklassiker zu einem Comeback verhelfen. Denn emotionaler Anker des 3-minütigen Kurzfilms ist der 70er-Jahre-Schlager „Feliz Navidad“ von José Feliciano.

 



stats