Vice

Unterstützt Flüchtlingskampagne der Vereinten Nationen redaktionell

Unter dem Titel "Neue Nachbarn" lässt Vice Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern schreiben und übersetzt ihre Texte in diverse europäische Sprachen.
zvg.
Unter dem Titel "Neue Nachbarn" lässt Vice Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern schreiben und übersetzt ihre Texte in diverse europäische Sprachen.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Vice lanciert Partnerschaft mit den Vereinten Nationen (UN): Junge Flüchtlinge aus ganz Europa schreiben  für Vice.com.

In 16 Reportagen gibt die Artikelreihe "Neue Nachbarn" auf Vice.com einen intimen und einzigartigen Einblick in den Alltag junger Flüchtlinge, die in verschiedenen Teilen Europas ein neues Leben beginnen. Ziel der Online-Artikelreihe ist, Aufmerksamkeit für die globale #WithRefugees Kampagne der UN zu generieren.


Mit "Neue Nachbarn" lanciert Vice eine europaweite Artikelreihe, die von jungen Flüchtlingen verfasst wurde. Unterstützt von UNHCR, der mandatierten internationalen Organisation für Flüchtlingsschutz, zeigt das redaktionelle Projekt intime Schilderungen aus dem Alltag junger Flüchtlinge und erforscht die Komplexität von Identität, Jugend und dem Zwang, sein Zuhause verlassen zu müssen.

Die Artikelreihe soll jungen Menschen eine Plattform bieten, auf welcher ihre Stimmen gehört werden. Denn politische Parteien, Boulevardzeitungen und das rückläufige Interesse der Medien haben diese zum verstummen gebracht. Die Themen handeln beispielsweise von "Eine Playlist der Songs, die ich auf dem Weg von Syrien nach Europa gehört habe", bis "En vogue trotz schmalen Budgets – so funktionierts". Mit dem Beitrag "Ein junger Eritreer erzählt von seiner Schulzeit in der Schweiz" liefert auch ein Flüchtling aus der Schweiz einen Beitrag zur Artikelreihe.

Elf Redaktionsteams kooperierten europaweit

"Neue Nachbarn" ist die erste europaweite Artikelinitiative von Vice. Redaktionsteams aus 11 Ländern haben sich zusammengeschlossen um unverfälschte Inhalte aus erster Hand zu ermöglichen. Es handelt sich dabei um Grossbritannien, Spanien, Italien, Dänemark, Schweden, Deutschland, Frankreich, Griechenland, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz. Die Artikel werden in rund 12 weitere Sprachen übersetzt um Leser aus Übersee ebenfalls erreichen zu können.

Elektra Kotsoni, Editorial Director, EMEA Vice: "Durch Europa ging in den vergangen Jahren ein Rechtsruck, durch den Fremde immer weniger willkommen wurden. Genau deswegen dürfen wir nicht aufgeben. Aber wir müssen unsere Herangehensweise an das Thema überdenken. Unsere Büros in ganz Europa haben mit jungen Flüchtlingen gesprochen, die sich bereits eingelebt haben, und sie gebeten, über etwas zu schreiben, das ihnen wichtig ist – egal ob Liebe, Musik oder Fussball. Wir wollen zeigen, dass diese jungen Menschen genauso wie alle unsere Redakteure und jeder unserer Nachbarn vielfältig sind – und sie sich nicht allein über ihr Dasein als Flüchtlinge definieren."

Bildung, Arbeit, sicheres Zuhause

Teil der "Neue Nachbarn"-Reihe ist die Zusammenarbeit mit der UN, welche die Artikel auf ihren sozialen Netzwerken bewerben und dazu auffordern, ihre globale #WithRefugees Kampagne zu unterstützen: eine internationale Petition, welche Regierungen weltweit auffordert, Solidarität und Verantwortung zu zeigen. Dies beinhaltet, Flüchtlingen den Zugang zu Bildung, Arbeit und einem sicheren Zuhause zu ermöglichen, um ihnen so die Chance zu geben, ihren Beitrag zu ihrer Gemeinschaft leisten zu können.

"Junge Flüchtlinge haben nicht nur ihr Zuhause verloren, sie wurden auch aus ihrem vertrauten Freundeskreis, ihrer Ausbildung und ihren Träumen gerissen. Anhand der jungen Menschen, welche ihre Geschichten in der 'Neue Nachbarn' Artikelreihe mit uns teilen, erkennen wir aber, dass Flüchtlinge auch Boten für positive Veränderungen sein können. Die Kooperation mit Vice zelebriert den aussergewöhnlichen Mut, den Antrieb und die Hingabe, die junge Leute in die Länder bringen, welche ihnen Zuflucht gewähren", so Christopher Reardon, Chief of Content Production bei UNHCR.

Hier finden Sie die Beiträge zu "Neue Nachbarn".

 



stats