Ultra

Frühlingskampagne für Catch a Car kreiert

Wenns brennt, kann man schnell das Auto von Catch a Car nehmen – und auch einfach stehen lassen.
© zvg.
Wenns brennt, kann man schnell das Auto von Catch a Car nehmen – und auch einfach stehen lassen.
Im Rahmen des Mandats als Online-Lead-Agentur hat Ultra die Frühlingskampagne für Catch a Car kreiert. Im Fokus steht die grenzenlose Flexibilität des standortunabhängigen Carsharing Services.

Anfang dieses Jahres setzte sich Ultra im Pitch als Online-Lead-Agentur für die Mobility-Tochter Catch a Car durch. Das Mandat beinhaltet sowohl die Kreation und Umsetzung aller Kampagnen, die Steuerung der Mediaagenturen, als auch den strategischen Aufbau und die Weiterentwicklung der Social Media-Kanäle. "Mit diesem Mandat dürfen wir unser komplettes Portfolio von der Strategie über den einzelnen Blog-Text bis hin zum animierten Banner oder Video unter Beweis stellen. Es freut uns sehr, dass wir das Vertrauen von Catch a Car gewinnen konnten und wir freuen uns bereits jetzt auf die nächste Kampagne," sagt Ultra-CEO Marion Willam.

© zvg.
Über Ultra
Die Ultra Images AG wurde im Jahr 2000 als Post Production House in Zürich gegründet. Im Zuge der Digitalisierung erweiterte sie ihr Portfolio kontinuierlich in den Bereichen Kreation, Video, Web Design sowie zuletzt Kommunikation mit Schwerpunkt auf Strategie und Social Media. Mit einem interdisziplinären Team aus Experten mit langjähriger, internationaler Erfahrung deckt Ultra das komplette Spektrum der digitalen Kommunikation ab.
Die ersten kreativen Ergebnisse dieser Zusammenarbeit finden sich in der Frühlingskampagne, die am heute Freitag lanciert wurde. Ziel war es, die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Carsharing-Services aufzuzeigen. Catch a Car funktioniert standortunabhängig und bietet damit maximale Flexibilität für die registrierten Member. Geschäftsführer Adamo Bonorva erklärt: "Mit Catch a Car kann man in Basel und Genf einfach und spontan von A nach B fahren. Die Kampagne, die Ultra uns Anfang Jahr präsentierte, nimmt genau diese USPs auf und spiegelt sie in ihren Sujets wider. Das hat uns überzeugt." In den kommenden Monaten wird die Kampagne vor allem online zu sehen sein.
Über Catch a Car
Die Catch a Car AG ist eine Tochtergesellschaft der Mobility Genossenschaft. In Genf und Basel betreibt sie das schweizweit erste stationsunabhängige Carsharing-Angebot: Kunden orten die Autos online, fahren von A nach B und stellen sie wieder auf öffentlichen Parkplätzen innerhalb einer begrenzten Zone wieder ab. Als Investoren sind die Allianz und die AMAG mit an Bord, als strategische Partner EnergieSchweiz und SBB.
© zvg.

 




stats