UBI

Catherine Müller ist neue Vizepräsidentin

Catherine Müller
www.yogaraum-olten.ch
Catherine Müller
Die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) hat Catherine Müller zu ihrer neuen Vizepräsidentin bestimmt. Sie ersetzt Claudia Schoch Zeller, die Ende 2017 aufgrund der Amtszeitbeschränkung aus der Kommission ausschied.
Catherine Müller, die neu gewählte Vizepräsidentin, amtet seit 2014 als Mitglied der UBI. Sie ist als selbständige Rechtsanwältin, Mediatorin, Friedensrichterin und freie Journalistin in Olten tätig. Zudem ist die diplomierte Yogalehrerin Inhaberin eines eigenen Yogastudios. Zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn arbeitete die 55-jährige Catherine Müller als Redaktorin, Moderatorin, Geschäftsführerin und Rechtsanwältin bei verschiedenen Radio- und Fernsehveranstaltern sowie Medienunternehmen. Weiter war sie als Rechtsanwältin in einer amerikanischen Anwaltskanzlei sowie als Mitglied der Geschäftsleitung des Verbands Schweizer Medien tätig.

Die UBI ist eine ausserparlamentarische Kommission des Bundes, die aus neun Mitgliedern besteht und vom Churer Rechtsanwalt Vincent Augustin präsidiert wird. Sie hat auf Beschwerde hin festzustellen, ob ausgestrahlte Radio- und Fernsehsendungen schweizerischer Programmveranstalter oder Publikationen aus dem übrigen publizistischen Angebot der SRG Bestimmungen des Radio- und Fernsehgesetzes verletzt haben oder ob eine rechtswidrige Verweigerung des Zugangs zum Programm bzw. zu einer Publikation vorliegt. Entscheide der UBI können beim Bundesgericht angefochten werden.

stats