Teleclub

Mit der Königsklasse auf Angriffskurs

Marcel Reif, Mladen Petric & Co. haben die Teleclub-Honorare überzeugt
© zVg
Marcel Reif, Mladen Petric & Co. haben die Teleclub-Honorare überzeugt
Der Bezahlsender inszeniert die Fußballbegegnungen der UEFA Champions und der Europa League mit einem neuen Expertenteam, umgebauten Studios und Live-Publikum als Highlights der Sportberichterstattung.

Teleclub hatte sich die Rechte an den Spielen der Saison 2018/19 im Sommer vergangenen Jahres gesichert. Jetzt hat der zu Swisscom gehörende Pay-TV-Anbieter auch seine Fußballexperten zusammen. Von August an sollen die Moderatoren Roman Kilchsperger, Gianni Wyler und Mevion Heim wichtige Szenen gemeinsam mit dem Fachleuten Marcel Reif, Mladen Petric, Rolf Fringer, Pascal Zuberbühler, Gilbert Gress, Urs Meier und Daniel Gygax analysieren.

Alle Studiosendungen zur Königsklasse finden dann vor Publikum statt. Dazu baut Teleclub seine Studios in Volketswil aus, die außer den Zuschauern LED-Leinwänden und einem Social Media-Desk Platz bieten sollen.

137 Champions League-Spiele wird es live zu sehen geben, 205 in der Europa League. Das Champions League-Endspiel im Jahr 2019 wird den Planungen zufolge ausschliesslich auf Teleclub Zoom im Free-TV ausgestrahlt werden. Zusätzlich zeigt der Gratissender während der Playoffs und der Gruppenphase der Champions League jeweils dienstags ein Spiel im frei empfangbaren Fernsehen. Die dazugehörigen Live-Studiosendungen sollen in der Labor Bar in Zürich vor etwa 120 Fussballfans stattfinden.




stats