Teleboy

Internet- und TV-Anbieter will mit Fust wachsen

Teleboy hat der Swisscom nach eigenen Angaben bereits viele Kunden abspenstig gemacht
© Teleboy
Teleboy hat der Swisscom nach eigenen Angaben bereits viele Kunden abspenstig gemacht
Im November vergangenen Jahres hat sich der Internet-TV-Anbieter Teleboy auf den Markt der klassischen Triple Play-Anbieter (Internetzugang, Festnetzanschluss und Fernsehen) gewagt. Jetzt geht er in den stationären Vertrieb.

Durch die Vertriebspartnerschaft mit der grössten Schweizer Kette für Elektrohaushaltgeräte, Unterhaltungselektronik und Computerhardware ist das Triple Play-Angebot Teleboy Home in rund 100 Fust-Filialen erhältlich. Die Kooperation beinhaltet zudem Live-Demos in den 30 grössten Filialen und ein von Fust bereitgestelltes Kommunikationspaket.

"Der Vertrieb von TV/Internet-Abos hat sich im Retail bereits etabliert", sagt Teleboy-CEO Victor Masopust. "Mit Fust haben wir nun einen starken Partner gefunden, mit dem wir auch Menschen ausserhalb unseres Online-Marketing-Footprints erreichen." Mit der Präsenz im Fachhandel will sich das Unternehmen als kostengünstige und innovative Alternative zu den Angeboten von Swisscom, Sunrise und weiteren Wettbewerbern positionieren.

Teleboy gehört zur Future TV AG und ist Teil der Tom Talent Holding AG. Diese ist im Besitz von Thomas Sterchi, dem Gründer von jobs.ch.




stats