TeleZüri

Fabian Fuhrer nimmt Platz von Andi Merki ein

Fabian Fuhrer hat unter anderem bereits vom Spengler Cup und dem Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel berichtet
© zVg
Fabian Fuhrer hat unter anderem bereits vom Spengler Cup und dem Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel berichtet
Am 1. September wird Fabian Fuhrer den Posten des Sportchefs beim lokalen Fernsehsender TeleZüri antreten. Der 25-Jährige folgt auf Andi Merki, der den Kanal mit Sitz in Zürich nach neun Jahren verlässt.

Fuhrer ist seit 2016 als Videojournalist in der Newsredaktion bei TeleZüri tätig. Dieses Handwerk hat er zuvor während vier Jahren bei Tele top in Winterthur erlernt. Dort war er in der News- und Sportredaktion tätig und hat das Fussballformat "Challenge League Magazin" massgeblich mitgestaltet. Erste Erfahrungen in der Sportberichterstattung sammelte Fuhrer bereits 2012 für Radio 105 während der Olympischen Spiele in London.

Merki, seit 2008 für TeleZüri im Einsatz, hatte die Position des Sportchefs seit Herbst 2015 inne. Vor seiner Zeit beim grössten Schweizer Regionalsender war er für Radio Energy Zürich tätig gewesen.




stats