Tamedia und Ticketcorner

Bedauern über Weko-Nein zu "Ticketstar"

Tamedia bedauert, Ringier schweigt, Ticketcorner reagiert kurzangebunden.
Tamedia bedauert, Ringier schweigt, Ticketcorner reagiert kurzangebunden.
Die Mediengruppe Tamedia, zu der Starticket gehört, bedauert den Entscheid der Wettbewerbskommission (Weko) gegen das Projekt "Ticketstar". Er schwäche die Schweizer Ticketinganbieter im internationalen Wettbewerb. Ticketcorner gibt sich gelassener. Beide erwägen aber rechtliche Schritte.
Die Weko hat den Zusammenschluss von Ticketcorner und Starticket unter dem Dach von Ticketcorner (hier "Ticketstar" genannt) heute Vormittag untersagt. Durch den Zusammenschluss wäre eine reichweitenstarke Ticketing-Gruppe mit innovativen Services, hochperformanten Plattformen, Mobile Apps sowie Scanning-Lösungen für Veranstaltungskunden entstanden. Das Nein der Weko verkenne die dynamische Entwicklung des Ticketing-Marktes und schwäche die Schweizer Anbieter im internationalen Wettbewerb, schreibt Tamedia. Nach dem Weko-Nein werde man deshalb das Wachstum von Starticket "aus eigener Kraft" weiter vorantreiben. Zudem behalte man sich rechtliche Schritte vor.

Wesentlich wortkarger reagierte Ticketcorner auf die Anfrage von HORIZONT Swiss. "Ticketcorner wird auf Basis seiner bestehenden Position die erfolgreiche Strategie auf dem Schweizer Markt im Alleingang weiter verfolgen", liess Stefan Epli, Leiter PR des Ticketinganbieters, lediglich verlauten. Um dann fortzufahren: "Nach Studium der Begründung der Weko werden wir beurteilen, ob wir den Entscheid beim Bundesverwaltungsgericht anfechten." Ringier liess sich gar nicht verlauten.

Runderneuertes Ticketingsystem ab 2018

Zu Starticket teilte Tamedia ferner mit, dass das Unternehmen im Vorjahresvergleich ein zweistelliges Umsatzwachstum und zahlreiche neue Veranstaltungskunden verzeichne. Zu den Neukunden zählt etwa das alle 20 Jahre stattfindende Winzerfest Fête des Vignerons, einer der grössten Publikumsanlässe der Schweiz. Starticket hat zudem in den letzten Monaten die Zusammenführung und Weiterentwicklung der Ticketingsysteme von Starticket und der ehemaligen Ticketportal AG vorangetrieben – "bereits ab Anfang 2018 steht den Partnern und Kunden von Starticket eine der modernsten und leistungsfähigsten Ticketingplattformen Europas zur Verfügung." Tamedia freue sich, den Wachstumskurs  gemeinsam mit dem Starticket-Management weiter zu beschleunigen. knö


stats