Tamedia

Über 300 Mitarbeitende am Technologie-Event TX 2017

Gegen 300 Tamedia-Mitarbeitende nahmen an der hausinternen Tech-Event teil.
zvg
Gegen 300 Tamedia-Mitarbeitende nahmen an der hausinternen Tech-Event teil.
Tamedia TX, die hausinterne Konferenz für Engineers und andere Technologie-Aficionados von Tamedia, fand am 13. Juni 2017 zum dritten Mal in Zürich statt. Der Anlass soll den unternehmensinternen Austausch zu Technologie-Themen fördern, die Teilnehmenden vernetzen und inspirieren.

Neben über 20 internen Referenten präsentierte unter anderem der "Cyborg rights activist" Aral Balkan ein Keynote zum Thema "Privacy is Innovation", bei dem er auf das Recht über die Kontrolle der eigenen Daten plädierte. Nicolas Bürer, Managing Director der Initiative "digitalswitzerland", beschrieb den digitalen Wandel und wies in seiner Präsentation unter anderem darauf hin, dass rund 65% der Kinder von heute einmal Berufen nachgehen werden, die es bisher noch gar nicht gibt. Mathieu Henri, Senior Engineer bei Microsoft, hat in seiner Nachmittags-Keynote zum Thema "Art & Code" eine kreative Coding-Demonstration live auf der Bühne durchgeführt.

Auch dieses Jahr werden herausragende digitale Arbeiten und Projekte für die Bereiche Marketing, Produktentwicklung und Technologie ausgezeichnet. Mit dem "Tamedia Digital Hero" wird zudem eine Person für eine besondere Einzelleistung geehrt. Für den Award können sich interne digitale Teams bis am 1. August 2017 bewerben. Während der diesjährigen TX wurde bereits der "Golden Cat Award" in der Kategorie "Mobile Apps" an die Entwickler des Doodle-Teams vergeben.

Eine Übersicht aller Referate ist auf der TX-Eventseite zu finden.


stats