Tamedia

Für 2 Franken pro Woche gibt's die Gratiszeitung "20 Minuten" werbefrei

"20 Minuten" gibt es inzwischen auf allen Kanälen
© dfv
"20 Minuten" gibt es inzwischen auf allen Kanälen
Ab dem 1. November 2017 testet Tamedia neue Massnahmen gegen Adblocker. Der Zugriff auf die Newssites von "20 Minuten", "20 minutes" und "Tages-Anzeiger" ist ab diesem Tag über Desktop-Computer nur noch mit einem Digital-Abo oder mit ausgeschaltetem Adblocker möglich.
Nutzerinnen und Nutzer mit einem der gängigen Werbeblocker – auch Adblocker genannt – haben ab dem 1. November 2017 über Desktop-Computer keinen Zugang mehr zu den Websites von "20 Minuten", "20 minutes" und "Tages-Anzeiger". Ein Hinweis am unteren Bildschirmrand fordert die Nutzer auf, den Werbeblocker für die jeweilige Seite auszuschalten, um wieder auf die Inhalte zugreifen zu können. Als Alternative bietet die Schweizer Mediengruppe Adblock-Nutzern auf tagesanzeiger.ch die Möglichkeit, ein Digital-Abonnement zu erwerben. Dasselbe gilt bei "20 Minuten": Wer die Newssites von "20 Minuten" und "20 minutes" künftig ohne Display- und Video-Werbung nutzen möchte, hat neu die Option, für 2 Franken pro Woche ein Abonnement abzuschliessen.

"Mit diesen Massnahmen wollen wir nicht in erster Linie zusätzliche Digital-Abos verkaufen, sondern darauf hinweisen, dass kostenlose News ohne Werbung nicht möglich sind", erklärt Tamedia-CEO Christoph Tonini. "Ein Adblocker verhindert, dass Werbung ausgespielt werden kann, was letztlich dazu führt, dass wir unsere redaktionellen Inhalte nicht mehr finanzieren können."

"20 Minuten", "20 minutes" und "Tages-Anzeiger" sind die ersten Newsplattformen, bei denen Tamedia die neuen Massnahmen gegen Adblocker umsetzt. Langfristig will Tamedia diese oder ähnliche Massnahmen aber auch für die anderen Newssites umsetzen. Parallel dazu arbeitet die Mediengruppe an der Verbesserung der Ladezeiten und möglichst kundenfreundlichen Werbeformaten. Dabei orientiert sich Tamedia an den Richtlinien der internationalen Coalition for Better Ads, um dem Bedürfnis der Nutzerinnen und Nutzer nach nicht-störender und sicherer Werbung gerecht zu werden.




stats