Tagblatt Medien

Ostschweizer Wochenzeitung "A" erschien heute erstmals

Jürg Weber, Leiter Regionalmedien, präsentiert die neue Zeitung
© zvg
Jürg Weber, Leiter Regionalmedien, präsentiert die neue Zeitung
Ausgerechnet am Tag, an dem Christoph Blochers Übernahme des Zehnder Verlags bekannt wurde, feierten die Tagblatt Medien den Start ihrer neuen Ostschweizer Wochenzeitung "A". "A" steht in direkter Konkurrenz mit den "St. Galler Nachrichten" und andern Zehnder-Titeln. Doch gestern waren beim Druck von "A" rund 100 Gäste dabei.
Heute erschien "A", die "neu reichweitenstärkste Wochenzeitung der Ostschweiz", zum ersten Mal. Sie weist eine Auflage von rund 300.000 Exemplaren und eine Leserschaft von rund 400.000 Personen aus.

An der gestrigen Lancierung im Druckzentrum im st. gallischen Winkeln nahmen rund 100 Personen, darunter Kunden, Partner und Vertreter aus Politik und Wirtschaft, teil. Sie erlebten mit, wie Christine Bolt, Leiterin Lesemarkt der Tagblatt Medien, um 11 Uhr den Startknopf der Druckmaschine betätigte. Die Teilnehmenden durften den Druckern danach bei der Arbeit über die Schulter schauen. 864 Druckplatten waren nötig, um die Wochenzeitung zu produzieren. Bereits nach wenigen Minuten hielten die Gäste die ersten Exemplare der druckfrischen Zeitung in den Händen.

Die Abonnenten des "St. Galler Tagblatts" und der dazugehörigen Regionalausgaben sowie der "Thurgauer Zeitung" erhalten "A" ab sofort jeden Donnerstag als Beilage zu ihrer Zeitung. Gleichzeitig wird "A" auch an die Nicht-Abonnenten in der Ostschweiz verteilt. Die bisherigen Gratiszeitungen "Anzeiger", "GOZ" und "HeZ" sind neu Teil von "A".


stats