TV-Quoten

Wissen und News fesseln die Schweizer Zuschauer

Prüfungsergebnisse bei "Mini Lehr und ich"
© SRF1
Prüfungsergebnisse bei "Mini Lehr und ich"
Die Dokumentationen "Mini Lehr und ich" sowie "Wir sind die Schweiz" und Nachrichten haben in der Kalenderwoche 30 (25. bis 31. Juli) die TV-Zuschauer am meisten interessiert.

Erneut dominiert der gebührenfinanzierte Sender SFR 1 die TV-Quoten und sichert sich sieben Plätze unter den Top 10, die Mediapulse exklusiv für HORIZONT erhebt. Am besten kam die vierte und letzte Sendung von „Mini Lehr und ich“ beim Publikum an, die sich mit 117.100 Zuschauern in der Gruppe der 15- bis 49-Jährigen Platz 1 und deutlichen Abstand zur Dok-Serie „Wir sind die Schweiz“ (104.000) und der Meteo (103.300) sichern konnte.

Die Top 10 im Schweizer TV: KW 30

15-49G
TitelSenderRt-TMA-%
Mini Lehr und ichSRF 1117,126,5
DOK-Serie: Wir sind die SchweizSRF 1104,730,5
MeteoSRF 1103,330,9
10vor10SRF 193,725,9
TagesschauSRF 193,032,3
SRF Schweizer Film: Plötzlich DeutschSRF 187,120,6
sportpanoramaSRF zwei77,225,5
Donnschtig-JassSRF 167,218,3
Bauer, ledig, sucht ...3+64,617,1
Fussball: Champions LeagueSRF zwei62,316,5
Quelle: (Mediapulse)
In der Abschluss-Sendung der Serie ging es diesmal um die Prüfungsergebnisse der fünf Auszubildenden, bei denen das Publikum offensichtlich sehr stark mitgefiebert hat.

Die übrigen Plätze in der Rangliste verteilen sich auf ein gemischtes Programm: Nach den Standards „10vor10“ und Tagesschau“ landet die Komödie „Plötzlich Deutsch“ auf dem auf Platz 6, im Vorfeld der Olympischen Spiele holt sich das „Sportpanorama“ Zuschauer und den 7. Rang. Das Spiele-Format „Donnschtig-Jass“ landet auf Platz 8 und die Kuppel-Show „Bauer, ledig, sucht …“ Platz 9. Das Schlusslicht der Top 10 ist in dieser Woche die Fussball Champions League. ems




stats