TV-Quoten

Perfekter Start in die WM-Qualifikation bringt auch Quotensieg

Perfekter Start in die Qualifikation und Top Quoten dank Toren von Breel Embolo und Admir Mehmedi
© SRF
Perfekter Start in die Qualifikation und Top Quoten dank Toren von Breel Embolo und Admir Mehmedi
Die WM-Qualifikation und zwei Dokumentationen lockten in der vergangenen Woche in der deutschsprachigen Schweiz die meisten Zuschauer im Alter von 15 bis 49 Jahren vor den Bildschirm.

Mit rund 309.000 Zuschauern, einem Marktanteil von rund 46 Prozent und grossem Abstand nimmt die Übertragung des WM-Qualifikationsspiels zwischen der Schweiz und Portugal den 1. Platz in der Rangliste der am meisten gesehenen Sendungen der Kalenderwoche 36 ein. Die "Nati" hat sie und den übertragenden Sender SRF zwei fürs Einschalten belohnt: Dank Toren von Breel Embolo und Admir Mehmedi besiegte die Petkovic-Elf Portugal mit 2:0.

Die Top 10 im Schweizer TV: KW 36

TitelSenderDatum / Startzeit15-49 J.
RW-TMA-%
Fussball: WM-QualifikationSRF zwei6.9., 20:45 h308.845.7
DOK-Serie: Rega 1414 - Hilfe nahtSRF 19.9., 21:00 h173.635.1
SRF bi de LütSRF 19.9., 20:09 h126.829.9
MeteoSRF 111.9., 19:55 h117.725.7
10vor10SRF 19.9., 21:50 h103.021.6
Tennis: US Open, Flushing Meadows, FinalSRF zwei11.9., 22:24 h93.946.1
TagesschauSRF 111.9., 19:30 h91.621.9
kino hoch zwei: Die Unfassbaren - Now You See MeSRF zwei11.9., 20:04 h81.113.2
Bauer, ledig, sucht ...3+8.9., 20:15 h78.017.8
Gute Zeiten, schlechte ZeitenRTL CH6.9.,19:38 h76.321.6
Quelle: Mediapulse (Total Set, Overnight, All Platforms, ZG 15-49 J., 5. - 11. September 2016)
Erneut starken Zuspruch gibt es für die Dok-Serie "Rega 1414 - Hilfe naht", die mit Folge 2 der Mini-Serie 174.000 Zuschauer gewinnen können - sogar mehr als der Auftakt des fünfteiligen Formats, mit dem SRF 1 knapp 136.000 Menschen in der Deutsch-Schweiz überzeugt hatte. Auf Platz 3 der Top 10 folgt mit "SRF bi de Lüt - Familiensache Ferienzeit" eine weitere Dokumentation. Rund 127.000 Zuschauer interessierten sich dafür, wie es den Familien Grundlehner, Schilt und Käch beim Segeltörn in Norddeutschland, im Wohnwagen in Kanada und auf dem Campingplatz Morteratsch im Engadin ergeht.

Wohl aufgrund der späten Sendezeit schafft es der Schweizer Tennisprofi Stan Wawrinka nicht, sich trotz seines Sieges bei den US Open gegen den Weltranglistenersten und Titelverteidiger Novak Djokovic, mehr als 94.000 Zuschauer und Rang 6 in den Top 10 der meistgesehenen Sendungen zu erkämpfen. ems




stats