TV-Quoten

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" von RTL gleich zweimal in den Top10

Kann John der Versuchung widerstehen? Katrin hadert, ob sie Laura vertrauen kann. Felix verhält sich verdächtig – bei GZSZ geht es um Beziehungskisten. Letzte Woche gehörte die RTL-Sendung zu den 10 meistgesehenen Sendungen in der Schweiz.
© zvg
Kann John der Versuchung widerstehen? Katrin hadert, ob sie Laura vertrauen kann. Felix verhält sich verdächtig – bei GZSZ geht es um Beziehungskisten. Letzte Woche gehörte die RTL-Sendung zu den 10 meistgesehenen Sendungen in der Schweiz.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Der Pfingstmontag, 5. Juni, war zwar der Top-TV-Tag der letzten Woche – und geschaut wurde in erster Linie bei SRF. Doch die Sendung "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" von RTL schaffte es gleich zweimal in die Top10.
Es waren "klassische" Sendungen, mit denen SRF am Pfingstmontagabend "abräumte": Tagesschau, Meteo, "Tatort" und "James Bond". Die Zuschauerquoten bewegten sich zwischen 85.700 und 129.700 Personen. Die meistgesehene Sendung flimmerte aber am 9. Juni in die Schweizer Stuben: Die Qualifikation zur Fussball-WM Färöer - Schweiz – sie kam auf 232.800 Zuschauer und ansehnliche 44,7 Prozent Marktanteil.

Bemerkenswert ist, dass es RTL mit "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gleich an zwei Abenden zu den Sendungen mit den meisten Zuschauern schaffte: Am 6. Juni waren es 86.8000 Personen, am 7. Juni immerhin 80.500 Personen.#CHART758#


stats