Swiss Media Data Hub

Swisscom-Stratege Mike A. Weber übernimmt die Projektleitung

Der Swisscom-Startege Mike A. Weber baut schon bald die Mediaforschung von WEMF und Mediapulse aus.
zvg.
Der Swisscom-Startege Mike A. Weber baut schon bald die Mediaforschung von WEMF und Mediapulse aus.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Nun wird’s konkret: Das von der WEMF und Mediapulse geplante Joint Venture "Swiss Media Data Hub" erhält ab 2. August 2016 mit Mike A. Weber einen Projektleiter, der von der Swisscom kommt.

Mit Mike A. Weber "wird die Projektleitung des 'Swiss Media Data Hub' (SMDH) mit einem ausgewiesenen Macher und Kenner digita-ler Geschäftsfelder und Transformationsprozesse markant verstärkt", schreiben Wemf und Mediapulse. Weber werde insbesondere mit dem operativen Aufbau des geplanten Joint Ventures beauftragt und soll auch die Überführung der Internetforschung Net-Metrix AG (ebenfalls ein Joint Venture von WEMF und Mediapulse) in die neue Organisation sicherstellen.


Dazu wird Weber in der Medienmitteilung wie folgt zitiert: "Eine konvergente Mediennutzung bedingt auch eine konvergente Mediawährung." Das bisher ausgeprägte "Silodenken" der Mediengattungen müsse einer strategischen Gesamtoptik weichen und der zunehmenden Entkoppelung von Werbeträgern und Werbemitteln Rechnung tragen. Und weiter: "Unter den grossen Marktteilnehmern herrscht Einigkeit, dass der 'Swiss Media Data Hub' ein Gesamtkonzept für eine einheitliche, konvergente und damit vergleichbare Währungsforschung wie auch Mediawährung in der Schweiz bilden soll. Es gilt, diese ‚historische’ Chance gemeinsam zu nutzen!"

Diese letzte Aussage ist insofern bemerkenswert, als Weber bisher Head of Strategic Projects der Swisscom (Schweiz) AG war. Und Swisscom hat sich  als einer der von Weber erwähnten "grossen Marktteilnehmern" noch keineswegs eindeutig zum Joint Venture von WEMF und Mediapulse bekannt, sondern eher eine abwartende Haltung eingenommen. Hat sich das unterdessen gaändert?

Fakt ist: In einer Umfrage der Werbewoche von Anfang Juni gab sich die Swisscom-Medienstelle ziemlich ahnungslos: "Wir nehmen dieses Vorhaben mit Interesse zur Kenntnis." Dies obwohl der Hub in erster Linie als neutrales Auffangbecken von Verbreiter-Daten (etwa von SwisscomTV, SunriseTV, Kabelnetzbetreiber, Web-TVs und Web-Radios) dienen soll. Auch auf die Frage, ob man sich ein Mitmachen beim SMDH vorstellen können, hiess es noch anfangs Juni: "Wir kennen das Projekt momentan noch zu wenig, wir werden dazu aber sicher noch Gespräche führen. Grundsätzlich gilt: Swisscom stellt nicht einfach Daten zur Verfügung, auch nicht in anonymisierter und aggregierter Form."

Keine Frage: Der neue SMDH-Projektleiter gilt als Swisscom-Insider, der schon bisher über das SMDH-Vorhaben bestens Bescheid gewusst haben muss. Auch die Diskussion um die zielgruppenspezifischen Daten der Swisscom wird er sehr direkt mitbekommen haben. Umso mehr, als er als Head of Strategic Projects der Swisscom gemäss Communiqué in den letzten Monaten seitens Swisscom "mit der Co-Projektleitung des Joint-Venture-Unternehmens Admeira beauftragt" war.

Auch sonst ist Weber in der digitalen Welt überaus aktiv. So ist er Mitbegründer und Managing Director des Gedenkportales Remember Forever. Weitere Managementfunktionen übte Weber als Head of Mobile Business bei der AdLINK Internet Media AG und als Managing Director bei der aktivMOBILE Media AG aus. Leitende Funktionen im Bereich Marketing und Kommunikation hatte er bei der Swisscom Mobile AG (CCO) sowie beim Migros-Genossenschafts-Bund Zürich (Head of Advertising Non-Food) inne und war zuvor als Berater bei namhaften Kommunikationsagenturen tätig. Auch neben-beruflich ist Weber in der Branche engagiert, sei es als CAS-Fachdozent an den Hochschulen in Zürich und Luzern, als Jury-Mitglied bei namhaften Branchen-Awards sowie als Mitbegründer und Vizepräsident der smama (the swiss mobile association).



stats