Swiss Ice Hockey Cup 2016/2017

Zum Abschied zündet Teleclub noch ein Werbefeuerwerk

Der Swiss Ice Hockey Cup wird in der kommenden Saison besonders stark von Teleclub unterstützt – obwohl sich das PayTV ja die Übertragungsrechte ab Saison 2017/18 an UPC verloren hat.
© zvg.
Der Swiss Ice Hockey Cup wird in der kommenden Saison besonders stark von Teleclub unterstützt – obwohl sich das PayTV ja die Übertragungsrechte ab Saison 2017/18 an UPC verloren hat.
Wenn der Swiss Ice Hockey Cup ab Ende September in seine dritte Saison startet (die Neulancierung erfolgte 2014), kann er wieder auf mehrere Werbepartner zählen. Interessant: Teleclub verabschiedet sich mit einem wahren Werbefeuerwerk als Hauptübertragungspartnerin.

In der kommenden Austragung des Swiss Ice Hockey Cup führt weiterhin die Versicherungsgesellschaft Zurich die Sponsorenfamilie als Presenting Partner an. Auch Motorex und die Tourismusdestination Ötztal Sölden sind wiederum in den Stadien und auf den Matchtrikots der Spieler präsent. Und auch Powerfood hat das Engagement auf die kommende Saison hin verlängert.



Ergänzt wird nun die Partnerfamilie des Swiss Ice Hockey Cup neu durch den Sender Teleclub. Mit der Partnerschaft verstärkt das grösste PayTV der Schweiz sein Engagement im Eishockey und geniesst im Cup von der ersten Runde an eine umfassende Präsenz. Das Logo von Teleclub wird auf den Trikots sämtlicher Spieler zu sehen sein. Zusätzlich erhält Teleclub umfassende Werbeflächen in den jeweiligen Stadien – unter anderem auf Banden und Untereisflächen. Ergänzt wird das Engagement durch erweiterte Promotions- und Aktivierungsrechte sowie Präsenz im Printbereich.

Dieses Engagement von Teleclub ist bemerkenswert, hat doch das zu Swisscom gehörende PayTV die Übertragungsrechte des Swiss Ice Hockey Cup nur noch für diese kommende Saison. Danach übernimmt UPC. Anders gesagt: Teleclub startet zum Abschied noch ein Werbefeuerwerk.


Lukas Troxler, Stellvertretender Geschäftsführer von InfrontRingier, zeigt sich gemäss Comuniqué äusserst zufrieden: "Es ist immer ein besonderer Erfolg, wenn es einerseits gelingt, eine loyale Partnerfamilie aufzubauen und andererseits etablierte Marken für einen noch jungen Wettbewerb zu begeistern. Dies bestätigt unser Bestreben, dem Schweizer Eishockey eine starke und gesunde Eventplattform und damit noch mehr Präsenz in der hiesigen Sportlandschaft zu geben."

In der ersten Runde des Swiss Ice Hockey Cups treffen die 12 National League A-Clubs und 10 National League B-Clubs auf die 10 besten Regio League Clubs. Übertragen werden die Spiele nicht nur von Teleclub, ausgewählte Spiele und das Final live inklusive Highlights wird die SRG ausstrahlen. Und ergänzend dazu zeigt blick.ch weitere Cup-Partien.

 

stats