Sortiment

Coop lanciert Insekten-Burger mit Essento

Ab 21. August zu haben: Insekten-Burger von Coop und Essento
Coop
Ab 21. August zu haben: Insekten-Burger von Coop und Essento
Seit Mai sind bestimmte Insekten in der Schweiz als Nahrungsmittel zugelassen. Nun bringt Coop als erster Detailhändler in der Schweiz Burger und Balls mit Mehlwürmern in die Läden. Entwickelt wurden die Produkte mit dem Start-up Essento.

An 21. August können die Insekten-Burger und -Balls in einigen ausgewählten Coop-Supermärkten sowie bei Coop@home gekauft werden. Bis Jahresende soll das Angebot nach und nach ausgebaut werden, teilt das Unternehmen mit. "Genussfertig und mit ausgewogenem Geschmack sind diese Produkte perfekt, um die kulinarische Vielfalt von Insekten kennenzulernen", freut sich Silvio Baselgia, Leiter Category Management/Beschaffung Frische bei Coop.


Um die neuen Produkte auf den Markt zu bringen, arbeitet Coop mit dem Start-up Essento zusammen, das sich ausschliesslich mit der Entwicklung von Nahrungsmitteln aus Insekten beschäftigt. Die Gründer Matthias Grawehr und Christian Bärtsch arbeiten seit zwei Jahren an den Produkten, die nun bei Coop in den Handel kommen.  Basis der Insekten-Burger- und Bällchen sind Mehlwürmer, die mit Zutaten wie Reis oder Kichererbsen, verschiedenen Gemüsesorten sowie Gewürzen gefertigt werden. "Als Lebensmittel überzeugen Insekten in vielerlei Hinsicht: Sie haben ein hohes kulinarisches Potenzial, ihre Produktion schont Ressourcen und ihr Nährwertprofil ist hochwertig. Somit sind Insekten die perfekte Ergänzung für einen modernen Speiseplan", erklärt Bärtsch.

Die Insekten-Bällchen kommen ebenfalls an sieben Verkaufsstellen in die Theken
Die Insekten-Bällchen kommen ebenfalls an sieben Verkaufsstellen in die Theken (© Coop)
Die Insekten-Produkte von Essento gibt es ab dem 21. August in kleinen Mengen in sieben Coop-Supermärkten in Zürich (Coop Sihlcity), Basel (Coop Südpark), Bern (Coop Megastore in Wankdorf), Winterthur (Coop Stadttor), Lugano (Coop Canobbio Resega), Lausanne (Coop Grancy) und Genf (Coop Eaux-Vives) sowie ausserdem bei Coop@home. Der Verkauf wird laufend auf weitere Verkaufsstellen schweizweit ausgedehnt.ems



stats