SonntagsBlick

Christian Dorer wird Chefredaktor, Philipp Mäder sein Stellvertreter

Christian Dorer wird Chefredaktor des "SonntagsBlick".
© zvg.
Christian Dorer wird Chefredaktor des "SonntagsBlick".
Christian Dorer, derzeit Chefredaktor Nordwestschweiz, wird definitiv Chefredaktor des SonntagsBlick. Er wird seine Aufgabe spätestens per 1. Februar 2017 übernehmen. Philipp Mäder, heute Nachrichtenchef der Schweizer Illustrierten, wird Stellvertretender Chefredaktor des SonntagsBlick.

Die Medienspatzen pfiffen es bereits von den Dächern, doch Ringier wollte die Gerüchte längere Zeit nicht kommentieren. Bis heute Montag-Nachmittag – da bestätigten Ringier und AZ Medien, dass Christian Dorer (41) die Zeitung "Nordwestschweiz" verlassen und  Chefredaktor des "SonntagsBlick" wird. Dorer war bereits früher bei Ringier tätig: 2000 schloss er die Ringier Journalistenschule ab, arbeitete danach als Wirtschaftsredaktor für "Blick", von 2002 bis 2007 als Bundeshauskorrespondent für "Blick" und "SonntagsBlick" und von 2007 bis 2009 als stellvertretender Chefredaktor des "SonntagsBlick". Im Februar 2009 übernahm er die Chefredaktion der "Aargauer Zeitung" / "Nordwestschweiz". Zusätzlich moderiert er die Sendung TalkTäglich auf Tele M1 und ist seit 2014 auch Präsident der Konferenz der Schweizer ChefredaktorInnen. Dorer übernimmt seine Funktion beim "SonntagsBlick" spätestens per 1. Februar 2017.

Ebenfalls per 1. Februar 2017 wird Philipp Mäder (42), heute Nachrichtenchef der Schweizer Illustrierten, neu Stellvertretender Chefredaktor des "SonntagsBlick". Mäder war zuvor Stellvertretender Chefredaktor der "Aargauer Zeitung" sowie Bundeshausredaktor beim "Tages-Anzeiger".

Philipp Maeder wird Stellvertretender Chefredaktor des "SonntagsBlick".
© zvg.
Philipp Maeder wird Stellvertretender Chefredaktor des "SonntagsBlick".
Philippe Pfister, der den "SonntagsBlick" als Stellvertretender Chefredaktor seit Mai 2016 interimistisch leitet, bleibt bis auf Weiteres in seiner bisherigen Funktion tätig. Katia Murmann, Blattmacherin und Mitglied der Chefredaktion des "SonntagsBlick", behält ihre Aufgaben bei.

Das Ringier-Communiqué enthält zum wiederholt übergangenen Philipp Pfister folgenden Zusatz, explizit zitiert aus dem Munde von Ringier-CEO Marc Walder: "Philippe Pfister hat in den vielen Jahren viele verschiedene Führungsaufgaben bei Ringier inne gehabt. Dafür bedanken wir uns in aller Form. In den nächsten Wochen werden wir gemeinsam evaluieren, ob Philippe Pfister weiterhin in einer Führungsfunktion bei Ringier tätig sein wird."

Und Wolfgang Büchner, Geschäftsführer der Blick-Gruppe, den andere Medien mit der Berufung Dorers ebenfalls desavouiert sahen, äussert sich wie folgt: "Christian Dorer und Philipp Mäder sind ein grosser Gewinn für den Newsroom der Blick-Gruppe. Wir freuen uns sehr auf diese Verstärkung." Die Erwähnung des Blick-Newsroom dürfte kein Zufall sein, gab es doch Medienmeldungen, die behaupteten, Dorer wolle den "SonntagsBlick" separat führen.




stats