Smama

Schönenberger tritt als Präsident der Swiss Mobile Association ab / Monti folgt

Andreas Schönenberger gibt die Führung der Smama ab
© Salt Mobile
Andreas Schönenberger gibt die Führung der Smama ab
Franco Monti ist neuer Präsident der der Swiss Mobile Association (Smama). Monti bringt langjährige Erfahrung aus der Consultingbranche mit, die er seit 2016 in seiner Beratungsfirma Monti Stampa Furrer & Partner selbstständig anbietet. In seiner neuen zusätzlichen Funktion will er „in der Schweiz die Durchdringung der mobilen Kommunikation weiter aktiv vorantreiben“.

In enger Zusammenarbeit mit dem Vorstand und intensivierten Kontakten mit den Mitgliedern werde es möglich sein, den Verband auszubauen und seinen Mitgliedern zusätzliche, interessante Angebote zu unterbreiten, ist sich Monti sicher.

Franco Monti ist der neue Präsident der Smama
© Monti Stampa Furrer & Partner
Franco Monti ist der neue Präsident der Smama
Der neue Smama-Chef folgt auf  Andreas Schönenberger, ehemals General Manager bei Google Schweiz und seit 15. März dieses Jahres als CEO bei dem Mobilfunkanbieter Salt tätig.“Ich bin stolz darauf, den Verband mit Fritz Reust und dem Vorstand so erfolgreich aufgebaut zu haben“, zieht Schönenberger Bilanz.

Der Salt-CEO wird sich sicherlich über das Plus an Zeit freuen, das er durch die Übergabe an Monti gewinnt, denn er hat bei seinem neuen Arbeitgeber die Aufgabe übernommen, die im vergangenen Frühjahr neu geformte Marke Salt im Schweizer Markt durchzusetzen. Die drittgrößte Telekommunikationsfirma der Schweiz hatte im April 2015 nach einem aufwendigen Rebranding-Prozess den Namen Salt angenommen, der bis heute nicht bei allen Konsumenten gut ankommt – zumindest die Zuschauer der Fussball Europameisterschaft haben die frühere Marke Orange aktuell fast täglich vor Augen. ems




stats