Slowakei

Journalist von Ringier Axel Springer ermordet

Ján Kuciak und seine Verlobte Martina.
Facebook/"Blick"
Ján Kuciak und seine Verlobte Martina.
Ringier Axel Springer Slovakia, Ringier Axel Springer Media AG und Ringier AG und Axel Springer SE zeigen sich erschüttert über den Mord am Journalist Ján Kuciak und seiner Lebensgefährtin in der Slowakei. Sie sehen den Mord als Attentat wegen Kuciaks Recherchen.
"Wir sind entsetzt und fassungslos über die Nachricht, dass Ján Kuciak und seine Lebensgefährtin offenbar Opfer eines grausamen Attentats geworden sind", heisst es in der Mitteilung. Auch wenn die Hintergründe noch nicht vollständig aufgeklärt sind, liege der Verdacht nahe, dass das Verbrechen im Zusammenhang mit einer laufenden Recherche stehe. Gemäss "Blick" sind Kuciak und seine Verlobte Martina erschossen aufgefunden worden.

Ján Kuciak sei seit 2015 Redakteur des Newsportals aktuality.sk, welches zu Ringier Axel Springer Slowakei gehört. "Wir trauern mit den Familien, den Freunden, und den Kollegen wir werden alles tun, um die Ermittlungsbehörden dabei zu unterstützen, den oder die Täter zu stellen", teilten die Veleger mit. Und weiter: "Sollte das Attentat ein Versuch sein, einen unabhängigen Verlag wie Ringier Axel Springer Slovakia davon abzuhalten, Missstände aufzudecken, werden wir dies zum Anlass nehmen, unseren journalistischen Auftrag noch gewissenhafter und konsequenter auszuüben."
Auf aktualitiy.sk ist heute der Tod des Kollegen natürlich das alles beherrschende Thema.
Auf aktualitiy.sk ist heute der Tod des Kollegen natürlich das alles beherrschende Thema. (© Screenshot)


stats